Eiserne Hochzeit in Zornheim

7. September 2017


In Zornheim feierten Helene und Alfred Mähr ihre Eiserne Hochzeit. Der Kreisbeigeordnete Burkhard Müller gratulierte in Vertretung von Landrat Claus Schick und auch im Namen der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Die Ortsbeigeordnete Elke Tautenhahn und der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Nieder-Olm Erwin Malkmus fanden sich ebenfalls ein, um ihre besten Wünsche auszusprechen.

Kennengelernt haben die 87-jährige Helene und ihr Gatte Alfred (92) sich auf einem Fest in Grimma (Sachsen). Bei Musik und Tanz kamen sich die beiden näher. Nachdem es ihnen gelungen war in den Westen zu kommen ließen sie sich in Zornheim nieder. Der gelernte Werkzeugdreher arbeitete bis zu seiner Rente in ein und derselben Gonsenheimer Firma. Helene kümmerte sich derzeit um die fünf Kinder, das Haus und den großen Garten. Früher war Alfred ein leidenschaftlicher Ruderer und heute pflegt er, gemeinsam mit seiner Frau, den großen Garten.

Beiden ist ihre große Familie sehr wichtig. „Es ist immer jemand da“ betont Helene im Gespräch mit dem Kreisbeigeordneten. Die Familie komplettiert haben nicht nur ihre sechs Enkel – heute hat das Paar sogar schon zwei Urenkel.



Gruppenbild mit den nachfolgend genannten Personen
Der Kreisbeigeordnete Burkhard Müller (links), VG-Beigeordneter Erwin Malkmus (rechts) und die Ortsbeigeordnete Elke Tautenhahn (2.v.r.) gratulieren Helene und Alfred Mähr zur Eisernen Hochzeit.

Ansprechpartner:

Pressestelle

Tel.: 0 61 32 / 787-10 12

E-Mail an die Pressestelle