Welche Leistungen werden für eine gemeinschaftliche Mittagsverpflegung erbracht ?

Nehmen


  • Kinder (die eine Kinderkrippe oder Kita besuchen) oder
  • Schülerinnen und Schüler

an einer gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung, die in schulischer Verantwortung angeboten und in gemeinschaftlicher Form ausgegeben und eingenommen wird, teil, so werden die Mehraufwendungen - die über den Eigenanteil von einem Euro liegen - durch das JobCenter Mainz-Bingen erstattet.

Eine gemeinschaftliche Mittagsverpflegung liegt beispielsweise vor, wenn

  • Schülerinnen und Schüler im gesamten Klassenverband zur Einnahme der Mahlzeit gehen,
  • eine größere Gruppe von Schülerinnen und Schüler einer Jahrgangsstufe gemeinsam zum Mittagessen gehen oder
  • das gruppenweise Mittagessen zum Konzept der Schule gehört.

Hinweis:
Es erfolgt keine Kostenübernahme für belegte Brötchen und kleinere Mahlzeiten, die an Kiosken auf dem Schulgelände angeboten werden.

Die Leistungen werden als Direktzahlung erbracht.
 

Formulare / Publikationen zum Download (PDF) :

Ansprechpartner/in

Anträge BuT
SGB II

A-H
Herr Hübner
Tel.: 0 61 32 / 787-62 50
E-Mail an Herrn Hübner

I-R
Herr Straub
Tel.: 0 61 32 / 787-62 29
E-Mail an Herrn Straub

S-Z
Frau Schneider
Tel.: 0 61 32 /787-62 31
E-Mail an Frau Schneider


Anträge BuT
SGB XII, Asyl, KiZ, WoG
A-N
Herr Mayer-Berg
Tel.: 0 61 32 / 787-62 27
E-Mail an Herrn Mayer-Berg

O-Z
Frau Wolff
Tel.: 0 61 32 / 787-62 28
E-Mail an Frau Wolff