Welche Kosten fallen unter die Schülerbeförderungskosten ?

Gemäß § 28 Absatz 4 SGB II können bei Schülerinnen und Schüler, die auf Schülerbeförderung angewiesen sind, die erforderlichen tatsächlichen Aufwendungen der Schülerbeförderung unter bestimmten Voraussetzungen berücksichtigt werden.


Berücksichtigt wird dabei nur die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln und/oder Schulbussen.


Notwendige Voraussetzungen für eine Kostenübernahme sind:


  1. Besuch der nächstgelegenen Schule,
  2. Kosten werden nicht von Dritten übernommen,
  3. es liegen zwingende Gründe vor und
  4. die Bestreitung der Kosten aus dem Regelbedarf kann der leistungsberechtigten Person nicht zugemutet werden.

Bitte beachten Sie, dass bei der Prüfung der Tatbestandsvoraussetzungen die Umstände des Einzelfalles in den Entscheidungsprozess mit einfließen.

Formulare / Publikationen zum Download (PDF) :

Ansprechpartner/in

Anträge BuT
SGB II

A-H
Herr Hübner
Tel.: 0 61 32 / 787-62 50
E-Mail an Herrn Hübner

I-R
Herr Straub
Tel.: 0 61 32 / 787-62 29
E-Mail an Herrn Straub

S-Z
Frau Schneider
Tel.: 0 61 32 /787-62 31
E-Mail an Frau Schneider


Anträge BuT
SGB XII, Asyl, KiZ, WoG
A-N
Herr Mayer-Berg
Tel.: 0 61 32 / 787-62 27
E-Mail an Herrn Mayer-Berg

O-Z
Frau Wolff
Tel.: 0 61 32 / 787-62 28
E-Mail an Frau Wolff