Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Leitstelle "Gut altern in Mainz-Bingen"

Die Kreisverwaltung koordiniert die Angebote für Senioren und Seniorinnen im Landkreis Mainz-Bingen. In diesem Sinne ist die Leitstelle "Gut altern in Mainz-Bingen" Ansprechpartner für die Träger der jeweiligen  Angebote. Zu ihren Aufgaben gehört auch die Geschäftsstelle des Seniorenbeirates Siehe dazu auch Seniorenbeirat.

  • Organisation von Vorträgen und Fachtagungen zu seniorenrelevanten Themen in Abstimmung mit dem Seniorenbeirat des Landkreises.
  • Organisation von Bildungsangeboten für Seniorinnen und Senioren in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen.
  • Ansprechpartner für die ambulanten, teilstationären und stationären Träger in allen grundlegenden Fragen der Altenhilfe in Abstimmung mit dem Seniorenbeirat des Landkreises.
  • Erstellung und Umsetzung der Pflegestrukturplanung sowie Analyse der demografischen Veränderungen und deren Auswirkungen für den Landkreis.
  • Administrative Verwaltung der Förderprogramme des Landkreises für den Bereich „Demografie und Senioren“: „Demografie-Förderprogramm“ und "Senioren-Förderprogramm".
  • Netzwerk und onlinebasiertes Angebot „Beruf: Rente - Seniorenjobs in Mainz-Bingen“ 
  • Terminkoordination Beratungstermine in der Kreisverwaltung in Ingelheim der Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen+Planen
  • Unterstützung des Mainz-Binger Seniorenbeirates von Seiten der Verwaltung als Geschäftsstelle.
  • Informationen für Bürgerinnen und Bürger des Landkreises über die Auswirkungen der demografischen Entwicklung und Erarbeitung von Lösungen für die Anpassung an die demografische Entwicklung gemeinsam mit der Generationenbeauftragten des Landkreises.

Bingen: Seniorenbüro,  E-Mail an Seniorenbüro

Ingelheim: Frau Jacobi-Becker,  E-Mail an Frau Jacobi-Becker

Budenheim: Seniorenbüro der Gemeinde, E-Mail an die Gemeinde

Seniorenbeauftragte der Gemeinde Budenheim: Frau Faber, E-Mail an Frau Faber

VG Bodenheim: Frau Graf,  E-Mail an Frau Graf

VG Gau-Algesheim:  Frau Stuber,  E-Mail an Frau Stuber

VG Nieder-Olm: Frau Michele ,  E-Mail an Frau Michele

VG Rhein-Nahe: Herr Bürgermeister Seemann, E-Mail an die Verwaltung

VG Rhein-Selz: Gemeindeverwaltung, Link Seniorenbeirat

VG Sprendlingen-Gensingen E-Mail an die Verwaltung

Demografie-Förderprogramm
Das Demografie-Förderprogramm des Landkreises orientiert sich am jeweils gültigen Abschlussbericht der Enquetekommission „Demografie“ des Landkreises Mainz-Bingen und den daraus resultierenden Handlungsempfehlungen. Das Förderprogramm richtet sich an alle Altersgruppen und an das Miteinander der Generationen.

Mit dem Demografie-Förderprogramm sollen vor allem folgende Maßnahmen und Aktivitäten in den aufgeführten Handlungsfeldern gefördert werden:
1. Handlungsfeld „Wohnortnahe Versorgung und soziale Infrastruktur“
2. Handlungsfeld „Bauen und Wohnen“
3. Handlungsfeld „Mobilität“
4. Handlungsfeld „Bildung, Arbeit und Wirtschaft“
5. Handlungsfeld „Gesundheit und Pflege“
6. Handlungsfeld „Generationen, Vielfalt, Miteinander“
7. Handlungsfeld Digitalisierung

Über die Weiterführung und Höhe der Förderung wird jährlich vom Kreistag im Rahmen der Haushaltsberatungen für das Folgejahr entschieden. Der Antrag mittels Formular muss spätestens bis 31.07. des laufenden Haushaltsjahres bei der Kreisverwaltung eingegangen sein. Die maximale Förderhöhe ist bei der zuständigen Fachabteilung zu erfragen. 

Richtlinie Demografie-Förderprogramm / Antrag Demografie-Förderprogramm

Förderprogramm „Seniorinnen und Senioren“
Altern ist keine Krankheit, sondern verdient Respekt. Mit dem Alter und all seinen Begleiterscheinungen ist daher auf lebenspraktisch sinnvolle Weise umzugehen. Damit in diesem Sinne vor Ort Anreize für Impulse gesetzt werden können, fördert das Förderprogramm „Seniorinnen und Senioren“ speziell Angebote, die sich an Seniorinnen und Senioren richten. Gefördert werden Initiativen, Maßnahmen, Projekte und Einrichtungen zur Verbesserung der Lebensqualität von Seniorinnen und Senioren. Darunter vor allem ehrenamtliche und gemeinnützige Angebote der Beratung, Hilfe und Unterstützung, einschließlich der Selbsthilfe von Älteren.

Über die Weiterführung und Höhe der Förderung wird jährlich vom Kreistag im Rahmen der Haushaltsberatungen für das Folgejahr entschieden.
Der Antrag mittels Formular muss spätestens bis 31.07. des laufenden Haushaltsjahres bei der Kreisverwaltung eingegangen sein. Die maximale Förderhöhe ist bei der zuständigen Fachabteilung zu erfragen.

Richtlinie Förderprogramm "Seniorinnen und Senioren" / Antrag Förderprogramm "Seniorinnen und Senioren"

Kontakt Förderprogramme im Bereich "Demografie und Senioren"

Beratungsangebote für die Region

Folgende Servicestellen bieten Beratungen an. 
Informationen und Kontaktdaten:

Sonstige Angebote

Programm der Kreisvolkshochschule 
Kulturelle Teilhabe und lebenslange Bildung

Beratung Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen+Wohnen

Jeden ersten Dienstag im Monat finden Beratungen in den Räumen der Kreisverwaltung statt.
Kontakt und Anmeldung erfolgen direkt telefonisch über die Landesberatungsstelle in Mainz,
Telefon: 0 61 31 / 28 48 71
Montag, Mittwoch und Donnerstag jeweils 10 - 13 Uhr,
E-Mail: barrierefrei-wohnen@vz-rlp.de

Beratung Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V.

Das Informations- und Beratungszentrum (IBZ) Mainz unter dem Dach der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz bietet auch im Landkreis Mainz-Bingen Beratungen an. Den Flyer zum Angebot finden Sie hier.
Standorte der Beratungen sind Ingelheim und Bingen.

Termine Ingelheim                                    Termine Bingen

Anmeldung und Sekretariat unter Telefon: Tel.: 0 61 31 / 92 01 60 9
Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V., Gärtnergasse 6, 55116 Mainz

Pressemeldungen

Kontakt