Banner Sommer

Handys für die Umwelt


Handys recyceln macht Sinn!

Seit 2012 engagiert sich das UEBZ für das Sammeln und Recyceln
von alten Handys.

Als Paradebeispiel für den Umgang/Konsum mit Elektronik-produkten, die Thematik der Rohstoffgewinnung und deren Hintergründe, sowie der Möglichkeiten des Recycelns eignet 
sich das HANDY ganz besonders gut. 

Handy-Sammelboxen des UEBZ finden Sie über den Landkreis verteilt an Schulen, in Verwaltungen und bei Vereinen. 

Fragen Sie uns nach den Standorten.


Respect Respektiere die Erde und schütze sie vor Ausbeutung
Refuse Verweigere unnötigen Konsum: Was ist wirklich nötig?
Reuse Verwende möglichst lange oder verschenke
Repair Repariere, soweit möglich
Recycle Verwerte die Rohstoffe wieder

Infoflyer des UEBZ zur Ausleihe von Handy-Sammelboxen

Logo Handys für die Umwelt / Copyright: KV Mainz-Bingen (UEBZ)

Aktueller Sammelstand:

1.343

Handy-Sammelboxen des UEBZ / Copyright: KV Mainz-Bingen (UEBZ)
Handy-Sammelboxen des UEBZ / Copyright: KV Mainz-Bingen (UEBZ)
 

Handy-Projekt an Schulen

Flyer Handys für die Umwelt / Copyright: KV Mainz-Bingen (UEBZ)

Rund 100 Millionen Handys schlummern in Deutschlands Schubladen!

Das HANDY SAMMEL PROJEKT ist ganz besonders für Schulen geeignet. Das UEBZ bietet allen Schulen im Landkreis eine Unterstützung bei der Durchführung eines Projektes an. Handy-Sammelboxen, Flyer und Plakate, sowie Informationsmaterialien können zur Verfügung gestellt werden, sowie die Mithilfe bei der Gestaltung eines Aktionstages.

Die Integration des Projektes in verschiedene Unterrichtsfächer, wie beispielsweise Sozialkunde, Ethik, Erdkunde oder Chemie, bietet sich ebenfalls an.

Schulen, Verbands- und Ortsgemeinden und andere Einrichtungen können sich an das UEBZ wenden.

Warum ist es so sinnvoll Handys aus den Schubladen zu holen?

Seltene Metalle im Smartphone / Copyright: KV Mainz-Bingen (UEBZ)

In jedem Handy stecken „Seltene Erden“ sowie bis zu 60 verschiedenen Rohstoffen. Elemente wie Kupfer, Aluminium, Gold und Silber, Schwermetalle wie Indium und seltene Erden wie Tantal oder Coltan sind nur einige. Die Phase der Rohstoffgewinnung umfasst neben der Förderung und Herstellung der benötigten Grundmaterialien auch alle Transporte. Die Rohstoffgewinnung z.B. von vielen Edelmetallen ist oftmals sehr ressourcenintensiv, da sie nur in geringer Konzentration in Erzen enthalten sind. 

Am Beispiel von Gold ist dies besonders deutlich:
um 0,034 g Gold für ein Handy zu gewinnen, müssen mindestens 100 kg Erde bewegt werden. Hierbei entstehen oft massive Umweltverschmutzungen, die die Lebensgrundlage der Bevölkerung bedrohen. Die sozialen Hintergründe der Rohstoffgewinnung sind nicht minder dramatisch. Miserable Arbeitsbedingungen in den Minen, Kinderarbeit bis hin zu Kriegen sind hierbei Themen.

Die wertvollen Rohstoffe können recycelt und somit in die Produktionskette wieder eingebunden werden.

Vergangene Projekte an Schulen und Vereinen

2014 - IGS Gerhard-Ertl in Sprendlingen

2014 IGS Gerhard Ertl Sprendlingen / Copyright: KV Mainz-Bingen (UEBZ)
2014 IGS Gerhard Ertl Sprendlingen / Copyright: KV Mainz-Bingen (UEBZ)

01.02. -04.04. 2014 Kurzinfo

Angestoßen wurde die Aktion durch das Umwelt- und Energieberatungszentrum (UEBZ) der Kreisverwaltung Mainz-Bingen sowie Schulleiter Michael Kuhn und seine Stellvertreterin Stefanie Kaul, durchgeführt wird sie von den engagierten Schülern selbst.
Hierzu haben sie unter anderem eine „Handy-Rallye“ geplant, die in zwei Schwierigkeitsstufen in allen Klassen stattfinden soll. Neben dem Sammeln möglichst vieler alter Handys geht es nämlich vor allem um die Aufklärung über die sozialen und ökologischen Hintergründe.
Der Auftakt des Handy-Sammel-Projekts fand im Rahmen des Tags der offenen Tür am 01.02.14 an der IGS in Sprendlingen statt. Unterstützt wurden die Schüler hierbei von Mitarbeitern des UEBZ sowie der Energieagentur Sprendlingen-Gensingen.

2013 - BBS Ingelheim

2013 - BBS Ingelheim Handy-Sammelaktion / Copyright: KV Mainz-Bingen (UEBZ)
2013 - BBS Ingelheim Handy-Sammelaktion / Copyright: KV Mainz-Bingen (UEBZ)
BBS Ingelheim Handy-Sammelaktion / Copyright: KV Mainz-Bingen (UEBZ)
BBS Ingelheim Handy-Sammelaktion / Copyright: KV Mainz-Bingen (UEBZ)
 

02.05.- 27.06.2013 Kurzinfo

Auftakt der Handy-Sammel-Aktion an der BBS Ingelheim als nächste Schule des Landkreises, nach der IGS Ingelheim. Diese war von längerer Hand geplant. Die Akteure waren diesmal die Schüler selbst. Das UEBZ stellte für den Aktionszeitraum von 3 Monaten eine Handy-Sammel-Box zur Verfügung. Eine Klasse der Höheren Berufsfachschule Sozialassistenz beschäftigte sich schon 3 Monaten lang mit dem Thema Rohstoffe im Handy, Ressourcenumgang und Auswirkungen für die Umwelt. Ganz besonderen Augenmerk hatte die Klasse, welche später den Erzieherberuf ausüben werden, auf dem sozialen Hintergrund, wie Arbeitsbedingungen der Minenarbeiter, Ausbeutung, Kinderarbeit, gesundheitliche Schäden bis hin zu Kriegen um die Rohstoffe. Eine eigens erstellte Präsentation, mehrere Plakate und ein Wissens-Quiz rund um das Thema, sowie eine kabarettistische Durchsage à la Badesalz forderte die ganze Schule zum Mitmachen auf und informierte zwei Monate lang.

2012/2013 - IGS Ingelheim

2012-2013 IGS Ingelheim Prämierung / Copyright: KV Mainz-Bingen (UEBZ)
2012-2013 IGS Ingelheim Prämierung / Copyright: KV Mainz-Bingen (UEBZ)

24.11.2012 - 16.03.2013

Auftakt am 24.11. – Vorstellung des Projekts in mehreren Klassen, Handy-Sammel-Wettbewerb, UEBZ informiert an 2 Tagen die Woche in den großen Pausen rund um das Handy, Prämierung des besten Rohstoffsparers 16.03.2013. 

Kontakt

  • Frau Schnitzler

    Bauen und Umwelt
    Umwelt und Energieberatung
    Fachbereichsleiterin
    +49 6132 787 - 2170
    E-Mail schreiben
  • Frau Heck

    Bauen und Umwelt
    Umwelt und Energieberatung
    +49 6132 787 - 2173
    E-Mail schreiben
Blank
Blank
Blank
Zurück zur Startseite
 

Kontakt

Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein
06132/787-0
krsvrwltngmnz-bngnd

aktueller Hinweis: Die Kreisverwaltung Mainz-Bingen ermöglicht den persönlichen Bürgerservice während der Corona-Pandemie unter bestimmten Voraussetzungen: Das Verwaltungsgebäude in Ingelheim sowie die Außenstellen in Mainz, Nieder-Olm, Bingen und Oppenheim sind für die Bürgerinnen und Bürger zugänglich - allerdings nur mit vorheriger Terminvereinbarung und einem Mund-Nasen-Schutz. Spontane Besuche ohne Termin sind aus Infektionsschutzgründen nicht möglich.

Die Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger sind erreichbar unter den bekannten Telefonnummern oder per E-Mail. Diese sind auch auf der Homepage verzeichnet.

Nähere Informationen zu Regelungen und Erreichbarkeiten einzelner Abteilungen finden Sie hier. Infos zum Jobcenter Mainz-Bingen sowie den KfZ-Zulassungsstellen und Führerscheinstellen in Bingen und Oppenheim gibt es hier.

Öffnungszeiten
Bürgerbüro

Montag bis Dienstag 8 bis 17 Uhr
Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Sprechzeiten Allgemeine Verwaltung:

Montag bis Dienstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 15:30 Uhr
Mittwoch 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Sprechzeiten Allgemeine Bauverwaltung,  Bauaufsicht,  Bauförderung:

Dienstag und Freitag 9 bis 12 Uhr
Donnerstag 14 bis 18 Uhr

HINWEIS für die Bauverwaltung, Bauaufsicht, Bauförderung
Damit eine persönliche Betreuung der Bauantragsteller möglich ist, bitten wir um vorherige Terminvereinbarung.

Medien- und Kommunikationsbüro

Kontakt

Kreisverwaltung Mainz-Bingen 

Medien- und Kommunikationsbüro 
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein
prssmnz-bngnd

Die erste Anlaufstelle und Ansprechpartner/in für Medien und Presse sind

Bardo Faust, Pressesprecher
Tel. 0 61 32 / 7 87-1012

Dörte Emrich 
Tel. 0 61 32 / 7 87-10 15

Jana Hollstein 
Tel. 0 61 32 / 7 87-10 14

Mehr zum Medienbüro finden Sie 

Kfz-Zulassungsstelle Bingen

Kontakt

Kfz-Zulassungsstelle Bingen

55411 Bingen am Rhein

Tel. 0 67 21 / 91 71-0
Fax 0 67 21 / 91 71-52 98
E-Mail: kfz-bingen@mainz-bingen.de

Hinweis: Termine werden ausschließlich online vergeben. Spontane Termine vor Ort können leider nicht vergeben werden. 

Kfz-Zulassungsstelle Oppenheim

Kontakt
Kfz-Zulassungsstelle Oppenheim

St.-Ambrogio-Ring 11
55276 Oppenheim

Tel. 0 61 33 / 94 03-0
Fax 0 61 33 / 94 03-52 89
E-Mail: kfz-oppenheim@mainz-bingen.de

Hinweis: Termine werden ausschließlich online vergeben. Spontane Termine vor Ort können leider nicht vergeben werden.  

Amt für Veterinär- und Gesundheitswesen

Kontakt
Amt für Veterinär- und Gesundheitswesen

Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Große Langgasse 29
55116 Mainz
Tel. 0 61 31 / 6 93 33-0
Fax 0 61 31 / 6 93 33-40 98

Öffnungszeiten:

Montag bis Dienstag 8 bis 17 Uhr
Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Sprechzeiten:

Allgemeine Verwaltung
Montag bis Dienstag 9 bis 12 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr
Mittwoch 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Sprechzeiten Empfang:

Montag bis Mittwoch 8 bis 17 Uhr
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 12.30 Uhr

Belehrungen gem. §43 IfSG:
Nach vorheriger Terminvereinbarung online oder per E-Mail. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 06131/69333-0. Informationen und Anträge gibt es hier. 

HIV-Beratung und -Test:
Nach vorheriger Terminvereinbarung per E-Mail 

Impfsprechstunde:
Nach vorheriger Terminvereinbarung per E-Mail

Fragen zu Corona: Telefonische Erreichbarkeit: 06131/69333-4275 (zu den üblichen Dienstzeiten) oder per E-Mail

Kreuzhof Nieder-Olm

Kontakt

Besuchsadresse: Kreuzhof 1
55268 Nieder-Olm

Postadresse: Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein

Öffnungszeiten:

Montag bis Dienstag 8 bis 17 Uhr
Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 8 bis 17 Uhr
Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Sprechzeiten:
Allgemeine Verwaltung

Montag bis Dienstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 15:30 Uhr
Mittwoch 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Jobcenter

Aktueller Hinweis: Die Kreisverwaltung Mainz-Bingen ermöglicht den persönlichen Bürgerservice während der Corona-Pandemie unter bestimmten Voraussetzungen: Das Verwaltungsgebäude in Ingelheim sowie die Außenstellen in Mainz, Nieder-Olm, Bingen und Oppenheim sind für die Bürgerinnen und Bürger zugänglich - allerdings nur mit vorheriger Terminvereinbarung und einem Mund-Nasen-Schutz. Spontane Besuche ohne Termin sind aus Infektionsschutzgründen nicht möglich. 

Die Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger sind erreichbar unter den bekannten Telefonnummern oder per E-Mail. Diese sind auch auf der Homepage verzeichnet.

Nähere Informationen zu Regelungen und Erreichbarkeiten einzelner Abteilungen finden Sie hier. Infos zum Jobcenter Mainz-Bingen sowie den KfZ-Zulassungsstellen und Führerscheinstellen in Bingen und Oppenheim gibt es hier.

Kontakt

Kreisverwaltung Mainz-Bingen
JobCenter
„Neue Ingelheimer Mitte“
Konrad-Adenauer-Str. 3
55218 Ingelheim

06132/787-6000

Faxnummer 06132/787-6099

Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Freitag von 9 bis 12 Uhr, Mittwoch von 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen), Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Bankverbindung

Kreisverwaltung Mainz-Bingen (außer Jobcenter)

Sparkasse Rhein-Nahe
Konto-Nr.: 300 003 50
Bankleitzahl: 560 501 80
IBAN: DE23 5605 0180 0030 0003 50
BIC (SWIFT Code): MALADE51KRE

oder

Sparkasse Mainz
Konto-Nr.: 100 011 154
Bankleitzahl: 550 501 20
IBAN: DE45 5505 0120 0100 0111 54
BIC (SWIFT Code): MALADE51MNZ

Jobcenter Mainz-Bingen

Sparkasse Rhein-Nahe
BLZ:  560 501 80
Konto-Nr.: 170 591 06
IBAN: DE17 5605 0180 0017 0591 06
BIC: MALADE51KRE

Ihre Behördennummer 115

Mainz-Bingen beteiligt sich an der bundesweit einheitlichen Behördennummer 115.

De-Mail

ACHTUNG, AKTUELLER HINWEIS: Diese De-Mail-Adresse ist nur noch bis 31. August 2022 gültig und wird am 1. September 2022 abgeschaltet.

Über De-Mail ist die Kreisverwaltung Mainz-Bingen elektronisch sicher und vertraulich zu erreichen. Die De-Mail der Kreisverwaltung Mainz-Bingen lautet:

krsvrwltngmnz-bngnd-mld

Mit De-Mail können verbindliche Rechtsgeschäfte abgeschlossen werden, solange keine besonderen Erfordernisse an die Form des Rechtsgeschäftes bestehen. De-Mail bietet zusätzliche Sicherheit, denn die bei herkömmlicher E-Mail fehlende Nachweisbarkeit des Eingangs ist mit der Nutzung von De-Mail möglich. Unter Verwendung der (durch den De-Mail-Anbieter) qualifizierten elektronisch signierten Versand- und Eingangsbestätigungen können sowohl Sender als auch Empfänger nachweisen, dass eine Nachricht versendet wurde oder eingegangen ist.

Für einen im Verhältnis zum Gesamtvolumen geringen Anteil der Rechtsgeschäfte ist die Schriftform gesetzlich vorgeschrieben. Die elektronische Abwicklung solcher Rechtsgeschäfte setzt heute in der Regel eine qualifizierte elektronische Signatur nach dem Vertrauensdienstegesetzes (VDG) durch den Nutzer voraus. De-Mail kann auch in diesen Fällen genutzt werden, allerdings muss die entsprechende De-Mail oder das per De-Mail versandte Dokumente dann zusätzlich durch den Nutzer qualifiziert elektronisch signiert werden (siehe unten).

Der Versand per De-Mail allein ersetzt also nicht immer die Schriftform. Gegenwärtig erarbeitet die Bundesregierung ein E-Government-Gesetz, das unter anderem weitere Möglichkeiten schaffen soll, die gesetzlich vorgeschriebene Schriftform durch alternative elektronische Verfahren, insbesondere De-Mail, zu ersetzen.
Weitere Informationen zur De-Mail gibt es auf der Homepage des Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik.

Wir sind Mainz-Bingen - Imagefilm des Kreises

„Mainz-Bingen ist einfach ein guter Platz zum Leben.“ Das findet Landrätin Dorothea Schäfer, und das finden viele Menschen, die hier bereits leben oder Jahr für Jahr in den Landkreis ziehen. Was Mainz-Bingen alles zu bieten hat, zeigt der Imagefilm des Kreises.

Das fünfminütige Werk aus dem Hause der Mainzer „Formatfabrik“ zeigt Bilder aus allen Bereichen des Kreises – ob Süden, Norden, Mitte, ob Mittelrhein, Nahe, Rheinhessen. Abgebildet sind Weinberge, Wälder, der Rhein und die Burgen, die Themen Wirtschaft, Tourismus, ÖPNV und vor allem die Menschen – einfach alles, was den Landkreis Mainz-Bingen so ausmacht

Copyright: Kreisverwaltung Mainz-Bingen/FORMATFABRIK GmbH medien & kommunikation