Kreishaus

Wettbewerbe - Wirtschaftspreise

Neben unserem eigenen Preis "Unternehmen des Jahres", den wir alle zwei Jahre ausschreiben, haben wir auf dieser Seite Informationen zu verschiedenen Wirtschaftspreisen zusammengetragen. Wir drücken allen teilnehmenden Unternehmen feste die Daumen!

Unternehmen des Jahres

Der wirtschaftliche Erfolg unserer Region kommt nicht von ungefähr. Neben großen Unternehmen tragen die vielen kleinen und mittleren Unternehmen im Landkreis erheblich zu dieser Wirtschaftskraft bei. Sie alle sind der Motor der florierenden Wirtschaft.

Bei vielen Unternehmen geht das Engagement über die rein wirtschaftliche Betätigung oder die Entwicklung innovativer Produkte oder Dienstleistungen hinaus. Sie tragen mit sozialem, ehrenamtlichem oder kulturellem Engagement oder durch beispielhafte Beschäftigung behinderter Menschen, besonderes Engagement für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und vieles mehr zur Wirtschaftskraft, zum Wohl und zum Ansehen des Landkreises und der gesamten Region bei.

Durch die Vergabe des Preises „Unternehmen des Jahres im Landkreis Mainz-Bingen“ verdeutlicht der Landkreis diese herausragenden unternehmerischen Leistungen, die in hohem Maße zum weiteren Ausbau und zur Bewerbung des Standortes Mainz-Bingen beitragen und die Bedeutung der Unternehmen für den Landkreis.

Bis zum 30. September 2022 können sich rechtlich selbstständige Unternehmen aller Branchen bewerben, die ihren Stammsitz oder eigenständige Niederlassung im Landkreis Mainz-Bingen haben, hier ihre Leistungen erbringen, maximal 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen und nicht als Aktiengesellschaft eingetragen sind.

Im weiteren Verfahren wird anschließend eine Entscheidung getroffen und voraussichtlich im Januar 2023 zur Preisverleihung eingeladen.

Die Gewinner der letzten Jahre können Sie hier einsehen.

Weitere Wettbewerbe und Wirtschaftspreise

SUCCESS

Im Rahmen des Unternehmenswettbewerbes SUCCESS sucht die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die mit innovativen, selbst entwickelten neuen Produkten, Produktionsprozessen, technologieorientierten Dienstleistungen oder anspruchsvolle IT-Vorhaben für technische Anwendungen auf dem Markt erfolgreich sind. 

In 2022 wird zusätzlich eine Sonderprämie im Bereich „Innovative Technologien für den Klimawandel“ vergeben. Ausgezeichnete Unternehmen profitieren neben Prämien in Höhe von bis zu 15.000 Euro von medialer Aufmerksamkeit im Rahmen der Preisverleihung im Oktober 2022.

Alle Informationen zum Wettbewerb sind hier abrufbar.

Gründerwettbewerb Pioniergeist

Der Wettbewerb „Pioniergeist 2022“ ist gestartet: Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), das SWR Fernsehen und die Volksbanken Raiffeisenbanken suchen herausragende rheinland-pfälzische Nachwuchsunternehmerinnen und Nachwuchsunternehmer. Wer in den vergangenen 5 Jahren gründete, ein Unternehmen übernahm oder noch in diesem Jahr gründen wird, kann über eine Wettbewerbsteilnahme zahlreiche Kontakte knüpfen, attraktive Geldpreise gewinnen und seine Geschäftsidee der Öffentlichkeit präsentieren.

Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.

Die Preisverleihung findet am Dienstag, 8. November 2022, 18:00 Uhr, Foyer der ISB, Mainz, statt.

Gründungen stärken: Förderprogramm "startup innovativ" - Sonderedition für Smart Services in der Gesundheitswirtschaft

Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt motiviert Gründerinnen und Gründer sich auf eine neue Runde im Förderprogramm „startup innovativ“ zu bewerben. Bewerben können sich Startups mit innovativen Gründungsideen, die für ihr Geschäftsmodell verstärkt digitale Möglichkeiten nutzen, aber selbst keine neuen Technologien entwickeln.

In 2022 wird der Wettbewerb um den Sonderbereich „ Smarte Gesundheitswirtschaft“ erweitert und fördert damit ganz gezielt die Entwicklung von Smart Services Produkten und Dienstleitungen, vor allem in den Anwendungsfeldern Prävention, Diagnostik, Therapie, Überwachung von Krankheitsverläufen, Pflegeunterstützung und nicht zuletzt Fitness/Freizeit/Lebensstil unterstützen. Unterstützt werden insbesondere datengestützte, KI-basierte und/oder besonders technische, innovative Ansätze von jungen Unternehmen. Die finale Bewertung erfolgt durch eine gesonderten Jury.

Hier geht es zu den Wettbewerbsunterlagen.

Innovationspreis Rheinland-Pfalz

Der Innovationspreis wird vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau zusammen mit den Landes-Arbeitsgemeinschaften der Industrie- und Handelskammern und der Handwerkskammern ausgelobt.

Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen, die ihren Firmensitz/Standort in Rheinland-Pfalz haben und dort innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen entwickeln, fertigen, einsetzen und vermarkten. Es wird jeweils ein Preis in folgenden Kategorien vergeben:

  • Unternehmen: Innovationen von kleinen und mittleren Unternehmen, die Mitglied einer Industrie- und Handelskammer sind.
  • Handwerk: Innovationen von kleinen und mittleren Unternehmen, die Mitglied einer Handwerkskammer sind.
  • Kooperation: Innovationen, die in enger Zusammenarbeit mit einem Partner, z. B. einer Forschungseinrichtung, entwickelt wurden.
  • Sonderpreis Industrie: Innovationen aus Unternehmen, die nicht als kleines oder mittleres Unternehmen anzusehen sind.
  • Sonderpreis der Wirtschaftsministerin„CO2-Reduktion durch innovative Verfahren und Produkte“: In dieser Sonderkategorie werden Produkte und Produktionsverfahren gesucht, die in Prozessen zur CO2-Reduktion Einsatz finden sowie Produkte und Produktionsverfahren, bei deren Herstellung die sonst damit einhergehende CO2-Emission reduziert werden konnte.

Eingereicht werden können Bewerbungen zu innovativen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen, die vom Bewerber verantwortlich in Rheinland-Pfalz entwickelt worden sind oder bei denen die wesentliche Wertschöpfung überwiegend in Rheinland-Pfalz erfolgt. Die Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen dürfen vor nicht mehr als vier Jahren auf dem deutschen Markt eingeführt worden und müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung erhältlich sein und bereits Umsatz erzielt haben.

Der Innovationspreis Rheinland-Pfalz ist mit insgesamt 60.000 € dotiert. Über die Aufteilung des Preisgeldes entscheidet die Jury.

Von der Jury können zudem bis zu fünf „Anerkennungen“ ausgesprochen werden. Die Anerkennungen und der Sonderpreis Industrie sind nicht dotiert. Es wird stattdessen ein Sachpreis vergeben.

Die Bewerbungsfrist für den Wettbewerb um den Innovationspreis Rheinland-Pfalz 2023 endet am 15. November 2022. Hier finden Sie weitere Informationen.

Wirtschaftspreis KREATIVSONAR

Der Wirtschaftspreis KREATIVSONAR prämiert Unternehmer/Innen aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft für ihre herausragenden Geschäftsmodelle, Projekte, Produkte oder Dienstleistungen und würdigt ihren Mut, Ideenreichtum und Innovationspotential.

Die Kreativ- und Kulturwirtschaft ist vielgestaltig und erstreckt sich über 11 verschiedene Wirtschaftsbereiche: Beginnend von der Software- und Computerspieleindustrie, über
Architektur- Buch-, Kunst, -Presse und Werbemarkt, über Design-, Film-, Musik-und
Rundfunkwirtschaft bis hin zu den darstellenden Künsten.

Der KREATIVSONAR wurde 2022 zum siebten Mal ausgelobt und fand erstmalig nicht nur in
Rheinland-Pfalz und dem Saarland, sondern auch in der Großregion statt. Bewerber/Innen erhielten
die Chance sich grenzüberschreitend zu vernetzen und an einem internationalen Bootcamp in
Guerilla-Kommunikation und Projektentwicklung teilzunehmen, um ihre unternehmerischen Skills
aufzubauen und weiterzuentwickeln. Ausgelobt wird der Kreativsonar in Kooperation mit dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie des Saarlandes. Die Ausweitung auf die Großregion wird durch das grenzüberschreitende INTERREG-Projekt PUSH.GR ermöglicht.

Hier finden Sie alle Informationen zum Wettbewerb.


Designpreis Rheinland-Pfalz 2022 Kommunikationsdesign

Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz vergibt im Jahr 2022 wieder den Designpreis Rheinland-Pfalz im Bereich Kommunikationsdesign. Die Preisverleihung und Vernissage findet im November statt.

„Das Land Rheinland-Pfalz setzt auf eine aktive Designförderung. Damit verbunden ist die jährliche Auszeichnung mit dem Designpreis des Landes. Mit der Auszeichnung hervorragender Designleistungen betont der Wettbewerb die zentrale Rolle von Design als Innovationsfaktor und Impulsgeber für Wirtschaft und Gesellschaft. Ich bin sicher, dass wir auch in diesem Jahr viele beispielgebende Bewerbungen erhalten werden und freue mich auf die Verleihung im Herbst“, sagte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt und motiviert Kreativschaffende, sich mit ihren Designprojekten zu bewerben.

Es können Projekte aus allen Gestaltungsbereichen des Kommunikations- und Mediendesigns, die zwischen 2020 und 2022 entstanden sind, in den folgenden Kategorien eingereicht werden:

• Corporate Design
• Editorial Design
• Digital Design
• Illustration
• Fotografie
• Bewegtbild
• Kommunikation im Raum
• Studies & Research

Unternehmen aller Wirtschaftszweige, Designschaffende sowie Nachwuchstalente sind zur Einreichung eingeladen. Voraussetzung zur Teilnahme am Wettbewerb ist ein Bezug zum Bundesland Rheinland-Pfalz.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es hier 

Unternehmer des Jahres im Milden Westen

Seit 2008 verleiht die Regionalinitiative Rhein-Nahe-Hunsrück einen Unternehmerpreis an herausragende Unternehmerpersönlichkeiten. Mit ihrer unternehmerischen Leistung können diese Ansporn und Vorbild sein. In die Bewertung der Bewerbungen fließen neben dem wirtschaftlichen Erfolg auch das soziale, kulturelle und politische Engagement der Persönlichkeit in der und für die Region ein. 

Die Ausgezeichneten erhalten neben dem Geldpreis eine von einem Künstler der Region gestaltete Skulptur. Seit 2008 verleiht die Regionalinitiative Rhein-Nahe-Hunsrück einen Unternehmerpreis an herausragende Unternehmerpersönlichkeiten.

Wir haben Sie über die nächste Ausschreibung auf dem Laufenden.

Hier können Sie sich einen Überblick über den Wettbewerb und die Gewinner der letzten Jahre verschaffen.

Wir gratulieren

Viele Unternehmen im Landkreis sind sehr innovativ und erfolgreich und konnten durch ihre Ideen bereits bei Wettbewerben und Wirtschaftspreisen punkten. Wir möchten hier nach und nach interessante Best Practices vorstellen und gratulieren ganz herzlich!

German Startup Awards 2022

Mit den German Startup Awards werden Persönlichkeiten der deutschen Digitalszene in vier Kategorien prämiert. Die Trophäe in der Kategorie „Newcomer des Jahres 2022“ konnte der 18-Jährige Milan von dem Bussche Ende Mai feierlich in Berlin in Empfang nehmen. Der Abiturient aus Oppenheim hat 2019 mit Mitschülern das StartUp QiTech gegründet – anfangs in der elterlichen Garage.

QiTech recycelt anfallende Produktionsabfälle und schwer zersetzbaren Plastikmüll von Großfabriken zu qualitativ hochwertigem 3D-Druck-Filament. Die Firma hat Maschinen entwickelt, mit denen dieser Rohstoffe für 3D-Druck gefertigt werden. In einem ersten Schritt wird der Plastikmüll zerkleinert und das Granulat eingeschmolzen. Anschließend wird daraus Filament gemacht, eine Kunstfaser, die quasi als „Tinte“ für 3D-Drucker benötigt wird. Filament ist teuer und wurde bisher nicht nachhaltig produziert. Neben der Firmenidee wurde mit dem Startup Award auch der nachhaltige ökologische Aspekt der Arbeit von Milan von dem Bussche gewürdigt, so die Jury.

QiTech konnte bereits bei zwei weiteren Wettbewerben punkten: so sicherte sich das junge Team in 2020 den 2. Platz des Kika Awards in der Kategorie „Young Sience“ und gewann den Gründerwettbewerb „StartUpTeens“ im September 2021.

SWR-Beitrag "Wenn wir das nicht machen, wer denn sonst - Hightech-Recycling im Kinderzimmer"

QiTech Beitrag SWR

Kontakt

Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein
06132/787-0
krsvrwltngmnz-bngnd

aktueller Hinweis: Die Kreisverwaltung Mainz-Bingen ermöglicht den persönlichen Bürgerservice während der Corona-Pandemie unter bestimmten Voraussetzungen: Das Verwaltungsgebäude in Ingelheim sowie die Außenstellen in Mainz, Nieder-Olm, Bingen und Oppenheim sind für die Bürgerinnen und Bürger zugänglich - allerdings nur mit vorheriger Terminvereinbarung und einem Mund-Nasen-Schutz. Spontane Besuche ohne Termin sind aus Infektionsschutzgründen nicht möglich.

Die Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger sind erreichbar unter den bekannten Telefonnummern oder per E-Mail. Diese sind auch auf der Homepage verzeichnet.

Nähere Informationen zu Regelungen und Erreichbarkeiten einzelner Abteilungen finden Sie hier. Infos zum Jobcenter Mainz-Bingen sowie den KfZ-Zulassungsstellen und Führerscheinstellen in Bingen und Oppenheim gibt es hier.

Öffnungszeiten
Bürgerbüro

Montag bis Dienstag 8 bis 17 Uhr
Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Sprechzeiten Allgemeine Verwaltung:

Montag bis Dienstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 15:30 Uhr
Mittwoch 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Sprechzeiten Allgemeine Bauverwaltung,  Bauaufsicht,  Bauförderung:

Dienstag und Freitag 9 bis 12 Uhr
Donnerstag 14 bis 18 Uhr

HINWEIS für die Bauverwaltung, Bauaufsicht, Bauförderung
Damit eine persönliche Betreuung der Bauantragsteller möglich ist, bitten wir um vorherige Terminvereinbarung.

Medien- und Kommunikationsbüro

Kontakt

Kreisverwaltung Mainz-Bingen 

Medien- und Kommunikationsbüro 
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein
prssmnz-bngnd

Die erste Anlaufstelle und Ansprechpartner/in für Medien und Presse sind

Bardo Faust, Pressesprecher
Tel. 0 61 32 / 7 87-1012

Dörte Emrich 
Tel. 0 61 32 / 7 87-10 15

Jana Hollstein 
Tel. 0 61 32 / 7 87-10 14

Mehr zum Medienbüro finden Sie 

Kfz-Zulassungsstelle Bingen

Kontakt

Kfz-Zulassungsstelle Bingen

55411 Bingen am Rhein

Tel. 0 67 21 / 91 71-0
Fax 0 67 21 / 91 71-52 98
E-Mail: kfz-bingen@mainz-bingen.de

Hinweis: Termine werden ausschließlich online vergeben. Spontane Termine vor Ort können leider nicht vergeben werden. 

Kfz-Zulassungsstelle Oppenheim

Kontakt
Kfz-Zulassungsstelle Oppenheim

St.-Ambrogio-Ring 11
55276 Oppenheim

Tel. 0 61 33 / 94 03-0
Fax 0 61 33 / 94 03-52 89
E-Mail: kfz-oppenheim@mainz-bingen.de

Hinweis: Termine werden ausschließlich online vergeben. Spontane Termine vor Ort können leider nicht vergeben werden.  

Amt für Veterinär- und Gesundheitswesen

Kontakt
Amt für Veterinär- und Gesundheitswesen

Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Große Langgasse 29
55116 Mainz
Tel. 0 61 31 / 6 93 33-0
Fax 0 61 31 / 6 93 33-40 98

Öffnungszeiten:

Montag bis Dienstag 8 bis 17 Uhr
Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Sprechzeiten:

Allgemeine Verwaltung
Montag bis Dienstag 9 bis 12 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr
Mittwoch 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Sprechzeiten Empfang:

Montag bis Mittwoch 8 bis 17 Uhr
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 12.30 Uhr

Belehrungen gem. §43 IfSG:
Nach vorheriger Terminvereinbarung online oder per E-Mail. Weitere Informationen gibt es beim Gesundheitsamt telefonisch unter 06131/69333-0. Informationen und Anträge gibt es hier. 

HIV-Beratung und -Test:
Nach vorheriger Terminvereinbarung per E-Mail 

Impfsprechstunde:
Nach vorheriger Terminvereinbarung per E-Mail

Fragen zu Corona: Telefonische Erreichbarkeit: 06131/69333-4275 (zu den üblichen Dienstzeiten) oder per E-Mail

Kreuzhof Nieder-Olm

Kontakt

Besuchsadresse: Kreuzhof 1
55268 Nieder-Olm

Postadresse: Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein

Öffnungszeiten:

Montag bis Dienstag 8 bis 17 Uhr
Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 8 bis 17 Uhr
Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Sprechzeiten:
Allgemeine Verwaltung

Montag bis Dienstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 15:30 Uhr
Mittwoch 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Jobcenter

Aktueller Hinweis: Die Kreisverwaltung Mainz-Bingen ermöglicht den persönlichen Bürgerservice während der Corona-Pandemie unter bestimmten Voraussetzungen: Das Verwaltungsgebäude in Ingelheim sowie die Außenstellen in Mainz, Nieder-Olm, Bingen und Oppenheim sind für die Bürgerinnen und Bürger zugänglich - allerdings nur mit vorheriger Terminvereinbarung und einem Mund-Nasen-Schutz. Spontane Besuche ohne Termin sind aus Infektionsschutzgründen nicht möglich. 

Die Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger sind erreichbar unter den bekannten Telefonnummern oder per E-Mail. Diese sind auch auf der Homepage verzeichnet.

Nähere Informationen zu Regelungen und Erreichbarkeiten einzelner Abteilungen finden Sie hier. Infos zum Jobcenter Mainz-Bingen sowie den KfZ-Zulassungsstellen und Führerscheinstellen in Bingen und Oppenheim gibt es hier.

Kontakt

Kreisverwaltung Mainz-Bingen
JobCenter
„Neue Ingelheimer Mitte“
Konrad-Adenauer-Str. 3
55218 Ingelheim

06132/787-6000

Faxnummer 06132/787-6099

Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Freitag von 9 bis 12 Uhr, Mittwoch von 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen), Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Bankverbindung

Kreisverwaltung Mainz-Bingen (außer Jobcenter)

Sparkasse Rhein-Nahe
Konto-Nr.: 300 003 50
Bankleitzahl: 560 501 80
IBAN: DE23 5605 0180 0030 0003 50
BIC (SWIFT Code): MALADE51KRE

oder

Rheinhessen Sparkasse
BLZ: 553 500 10
Konto-Nr.: 100 0111 54
IBAN: DE19 5535 0010 0100 0111 54
BIC: MALADE51WOR

Jobcenter Mainz-Bingen

Sparkasse Rhein-Nahe
BLZ:  560 501 80
Konto-Nr.: 170 591 06
IBAN: DE17 5605 0180 0017 0591 06
BIC: MALADE51KRE

Ihre Behördennummer 115

Mainz-Bingen beteiligt sich an der bundesweit einheitlichen Behördennummer 115.

De-Mail

ACHTUNG, AKTUELLER HINWEIS: Diese De-Mail-Adresse ist nur noch bis 31. August 2022 gültig und wird am 1. September 2022 abgeschaltet.

Über De-Mail ist die Kreisverwaltung Mainz-Bingen elektronisch sicher und vertraulich zu erreichen. Die De-Mail der Kreisverwaltung Mainz-Bingen lautet:

krsvrwltngmnz-bngnd-mld

Mit De-Mail können verbindliche Rechtsgeschäfte abgeschlossen werden, solange keine besonderen Erfordernisse an die Form des Rechtsgeschäftes bestehen. De-Mail bietet zusätzliche Sicherheit, denn die bei herkömmlicher E-Mail fehlende Nachweisbarkeit des Eingangs ist mit der Nutzung von De-Mail möglich. Unter Verwendung der (durch den De-Mail-Anbieter) qualifizierten elektronisch signierten Versand- und Eingangsbestätigungen können sowohl Sender als auch Empfänger nachweisen, dass eine Nachricht versendet wurde oder eingegangen ist.

Für einen im Verhältnis zum Gesamtvolumen geringen Anteil der Rechtsgeschäfte ist die Schriftform gesetzlich vorgeschrieben. Die elektronische Abwicklung solcher Rechtsgeschäfte setzt heute in der Regel eine qualifizierte elektronische Signatur nach dem Vertrauensdienstegesetzes (VDG) durch den Nutzer voraus. De-Mail kann auch in diesen Fällen genutzt werden, allerdings muss die entsprechende De-Mail oder das per De-Mail versandte Dokumente dann zusätzlich durch den Nutzer qualifiziert elektronisch signiert werden (siehe unten).

Der Versand per De-Mail allein ersetzt also nicht immer die Schriftform. Gegenwärtig erarbeitet die Bundesregierung ein E-Government-Gesetz, das unter anderem weitere Möglichkeiten schaffen soll, die gesetzlich vorgeschriebene Schriftform durch alternative elektronische Verfahren, insbesondere De-Mail, zu ersetzen.
Weitere Informationen zur De-Mail gibt es auf der Homepage des Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik.

Wir sind Mainz-Bingen - Imagefilm des Kreises

„Mainz-Bingen ist einfach ein guter Platz zum Leben.“ Das findet Landrätin Dorothea Schäfer, und das finden viele Menschen, die hier bereits leben oder Jahr für Jahr in den Landkreis ziehen. Was Mainz-Bingen alles zu bieten hat, zeigt der Imagefilm des Kreises.

Das fünfminütige Werk aus dem Hause der Mainzer „Formatfabrik“ zeigt Bilder aus allen Bereichen des Kreises – ob Süden, Norden, Mitte, ob Mittelrhein, Nahe, Rheinhessen. Abgebildet sind Weinberge, Wälder, der Rhein und die Burgen, die Themen Wirtschaft, Tourismus, ÖPNV und vor allem die Menschen – einfach alles, was den Landkreis Mainz-Bingen so ausmacht

Copyright: Kreisverwaltung Mainz-Bingen/FORMATFABRIK GmbH medien & kommunikation