Banner Sommer

Antworten auf häufig gestellte Fragen an die Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Öffentliches Leben

Gibt es eine Ausgangssperre und wenn ja, was darf ich, was nicht. Wohin darf ich noch gehen? Darf ich noch zum Arzt oder Einkaufen? Gibt es eine Ausnahmegenehmigung?

Wir können derzeit NICHTS zum Thema Ausgangssperre sagen. Es gibt derzeit keine und daher auch keine Regelungen, wie diese ausgestaltet und umgesetzt werden soll. Dazu hat das Land Rheinland-Pfalz eine weitreichende Verordnung erlassen. Details lesen Sie bitte hier.  

Wenn es eine Ausgangssperre gibt, darf ich noch zur Arbeit gehen/meine Eltern/Kinder/usw. besuchen? Darf ich noch meine Pferde auf der Weide füttern gehen? Darf ich noch mit dem Hund raus?

Wir können derzeit NICHTS zum Thema Ausgangssperre sagen. Es gibt derzeit keine und daher auch keine Regelungen, wie diese ausgestaltet und umgesetzt werden soll. Details lesen Sie bitte hier

Sicher wird es auch möglich (und notwendig) sein, beispielsweise mit dem Hund Gassi zu gehen oder Tiere auf einer Weide/Pferdekoppel zu versorgen oder zum Arzt zu gehen. Gegebenenfalls müssen dabei besondere Regeln beachtet werden. Dies werden wir dann so kommunizieren. Aktuelle Infos für Tierhalter, Landwirte und Tierhändler hat das Landesuntersuchungsamt hier zusammengestellt. 

Wie können sich Bürgerinnen und Bürger gegenseitig unterstützen?

Weitergehende Informationen für Helferinnen und Helfer sowie Hilfesuchende finden Sie auf der Seite des Gesundheitsministeriums Rheinland-Pfalz unter diesem Link

Kann ich noch zur Blutspende gehen?

Blutspendetermine fallen NICHT unter das Veranstaltungsverbot. Bitte gehen Sie weiter Blutspenden, jeder Tropfen zählt. 

Infektionsschutz

Wie kann ich mich oder meine Angehörigen vor einer Infektion schützen?

Unter www.infektionsschutz.de erhalten Sie viele Informationen rund um das Thema Corona und unter anderem auch, wie das Infektionsrisiko minimiert werden kann. Auch das Gesundheitsamt beantwortet Fragen per E-Mail an corona@mainz-bingen.de. Bitte haben sie Verständnis, wenn Antworten aufgrund des extrem hohen Aufkommensetwas Zeit in Anspruch nehmen.

Ich habe an meinem Arbeitsplatz viel Kontakt zu anderen Menschen. Wie kann ich mich und andere schützen?

Bitte beachten Sie in Ihrer Einrichtung die üblichen Hygiene-Regeln, vor allem genügend Abstand (1,5 - 2 Meter) und regelmäßiges Händewaschen. Das Verhindern enger sozialer Kontakte ist momentan das Wichtigste. Weitere Informationen dazu gibt es unter anderem unter www.rki.de

Corona-Virus

Ich war mit einer positiv getesteten Person im direktem Kontakt (15 Minuten von Angesicht zu Angesicht) was muss ich tun?

Bitte senden Sie Ihre Daten (Name, Anschrift, Handynummer, Telefonnummer, Email und die Art des Kontaktes) an die positiv getestete Person, damit Sie auf deren Liste als Kontaktperson erscheinen. Das für die positiv getestete Person zuständige Gesundheitsamt setzt sich dann mit Ihnen in Verbindung. 

Im Kollegium meiner/meines Mitbewohnerin/Mitbewohners hat sich eine Person angesteckt. Ich selber habe aber keine Symptome, wie soll ich mich verhalten?

Da sie eine Kontaktperson der Kontaktperson sind, können Sie sich vorerst normal verhalten (Einhalten der Hygienevorschriften). Bezüglich einer Testung, wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Hausarzt.

Ich / ein Familienmitglied war in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet, fühle/fühlt mich/sich aber nicht krank. Was soll ich tun?

Wenn Sie sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, lassen Sie uns per Mail bitte folgende Daten zukommen: Name, Anschrift, Telefonnummer, Handynummer, aktueller Aufenthalt, Reiseverlauf, Kontakt zu Erkrankten, Krankheitsfälle Mitreisende. Auch wenn derzeit keine Symptome vorhanden sind, begeben Sie sich bitte für 14 Tage in eine häusliche Isolierung. Bitte messen Sie 2x täglich (morgens und abends) Fieber und melden Sie sich bei uns bei auftretenden Symptomen. Aus der Isolierung wird entlassen, wer am Ende der 14-tätigen Isolationszeit 48 Stunden lang symptomfrei ist. Zudem lassen Sie uns bitte am letzten Tag der häuslichen Isolierung eine Mail zukommen, in der Sie uns mitteilen wie es Ihnen geht und ob Sie am Folgetag wieder zur Arbeit gehen werden.Weitere Hinweise und Informationen finden Sie tagesaktuell auch auf der Homepage des Robert Koch-Instituts unterwww.rki.de/covid19.

Ich möchte mich auf das Covid-19-Virus testen lassen. Wie kann das veranlasst werden?

Ihr Hausarzt / ihre Hausärztin entscheidet, ob ein Abstrich erfolgen sollte. Wenn ja, wird eine Überweisung ausgestellt. 

Bei mir wurde Corona per Abstrich nachgewiesen. Muss ich einen zweiten Abstrich machen lassen, um nachzuweisen, dass ich wieder gesund bin?

Laut Robert Koch-Institut ist keine zweite Testung vorgesehen. 

Kriterien zur Entlassung aus der häuslichen Isolierung ohne vorangegangenen Krankenhausaufenthalt (d.h. leichter Krankheitsverlauf): Frühestens 14 Tage nach Symptombeginn, Symptomfreiheit seit mindestens 48 Stunden bezogen auf die akute COVID-19-Erkrankung (nach Rücksprache mit ärztlicher Betreuung). 

Mein Hausarzt / meine Hausärztin hält einen Abstrich nicht für nötig. Ich habe aber Erkältungssymptome -was kann ich tun?

Ihr Hausarzt / Hausärztin entscheidet, ob ein Abstrich erfolgen sollte.
Falls Sie sich außerhalb der Risiko-Regionen aufgehalten haben und keinen Kontakt zu einer bestätigt erkrankten Person hatten, kontaktieren Sie im Falle von Erkältungssymptomen Ihren Hausarzt / Ihre Hausärztin wie Sie es bei jeder anderen Erkältung tun würden.

Mein Hausarzt macht keine Testungen. An wen kann ich mich wenden?

Es stimmt, dass nicht alle Hausärzte die Testung durchführen können. ABER nur der Hausarzt kann eine Überweisung zur Testung ausstellen. Er wird Ihnen auch eine Teststelle nennen. 

Hat das Gesundheitsamt noch Pneumokokken-Impfstoff und können sich da Hochrisikogruppen impfen lassen?

Die Pneumokokken-Impfung ist keine Standardimpfung, deshalb hat das Gesundheitsamt keinen Impfstoff vorrätig.

Wo finde ich aktuelle Fallzahlen für den Landkreis Mainz-Bingen?

Den aktuellen Stand der Fallzahlen für den Landkreis Mainz-Bingen und die Stadt Mainz finden Sie hier unter der Rubrik "Pressemeldungen". 

Können sich Haus- und Nutztiere mit dem Corona-Virus infizieren?

Beruf

Für meinen Arbeitsort ist ein anderes Gesundheitsamt zuständig, als für meinen Wohnort. An welches Gesundheitsamt muss ich mich bei häuslicher Quarantäne/Bescheinigung für den/die Arbeitgeber/in wenden?

Zuständig ist für Sie das Gesundheitsamt ihres Wohnorts.

Gibt es gesonderte Möglichkeiten für Pflege- und Betreuungskräfte einen Test zu machen?

Nein, das Gesundheitsamt kann zurzeit keine Abstriche durchführen. Wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Hausarzt.

Zum Eigen- und Fremdschutz benötigen wir für unseren Betrieb entsprechende Schutzkleidung. Wer kann diese bereitstellen?

Wenden Sie sich an Ihren Berufsverband. Sollten Sie eine Kassenzulassung haben, können Sie auch die Kreisverwaltung kontaktieren. Beim Land wäre die obere Gesundheitsbehörde zuständig. Wir verfügen nicht über ausreichende Materialbestände.

Muss ich meine Physiotherapie- Praxis schließen?

Die Schließung von Physiotherapie-Praxen ist derzeit noch nicht vorgesehen.

Wo bekomme ich als Unternehmer Informationen und Hilfe?

Die Abteilung Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung Mainz-Bingen hat Hinweise zu Informationsquellen, Fördermitteln und Unterstützungsangeboten für Unternehmer im Landkreis zusammengestellt. 

Wirtschaftsförderung Landkreis Mainz-Bingen: Informationen für Unternehmen

Anbieter von Angeboten zur Unterstützung im Alltag (AUA) - Welche Leistungsbeschränkungen gibt es?

Mit dem Ziel, Infektionsrisiken mit CO-VID-19 zu vermindern, gelten für die Leistungserbringung der anerkannten Angebote zur Unterstützung im Alltag deshalb ab sofort und vorläufig bis Ende Mai 2020 fol-gende Empfehlungen und Lockerungen des Leistungsrahmens. Nähere Informationen dazu im Schreiben der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier hier.

Schulen und Kitas

Gibt es Notfall Kinderbetreuung im Landkreis und falls ja, wo und welche Kriterien muss ich erfüllen, um da einen Platz zu bekommen?

Ansprechpartner für diese Fragestellungen ist der Träger der Kita.

Der Kindergarten meiner Kinder ist geschlossen und mein Arbeitgeber stellt mich nicht frei. Wo kann ich Hilfe zur Kinderbetreuung erhalten?

Für Fragen zur Kita-Betreuung wurde vom Land Rheinland-Pfalz eine Hotline eingerichtet: 06131 967500.
Erreichbarkeit: täglich von 8 bis 18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 15 Uhr 

Fragen zu Dienstleistungen der Kreisverwaltung

Welche Publikumsbereiche der Verwaltung sind für die Öffentlichkeit geschlossen?

Die Kreisverwaltung in Ingelheim, die Außenstellen in Mainz, Nieder-Olm, Bingen und Oppenheim sowie das Jobcenter sind für den Publikumsverkehr geschlossen. Gleiches gilt für die Kfz-Zulassungsstellen und die Führerscheinstellen sowie das Gesundheitsamt in Mainz. Bürgerinnen und Bürger können telefonisch oder per E-Mail-Kontakt aufnehmen. 

Sind die Wertstoffhöfe im Landkreis weiterhin geöffnet?

Nein, die Wertstoffhöfe und Grünschnittsammelstellen im Landkreis sowie das Entsorgungszentrum in Budenheim sind bis auf Weiteres geschlossen. Kleiner Grünschnitt und gemähter Rasen können übergangsweise auch über die Biotonne entsorgt werden, die entsprechend der Sommerregelung ab April wieder zweimal im Monat vor die Tür gestellt werden darf.

Kontakt

Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein
06132/787-0
krsvrwltngmnz-bngnd

Erste Anlaufstelle ist das Bürgerbüro. Es ist montags und dienstags durchgehend von 8 bis 17 Uhr, Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen), Donnerstag 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 12.30 Uhr besetzt und unter der Telefonnummer 06132/787-0 erreichbar.

Öffnungszeiten
Bürgerbüro

Montag bis Dienstag 8 bis 17 Uhr
Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Sprechzeiten Allgemeine Verwaltung:

Montag bis Dienstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 15:30 Uhr
Mittwoch 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Sprechzeiten Allgemeine Bauverwaltung,  Bauaufsicht,  Bauförderung:

Dienstag und Freitag 9 bis 12 Uhr
Donnerstag 14 bis 18 Uhr

HINWEIS für die Bauverwaltung, Bauaufsicht, Bauförderung
Damit eine persönliche Betreuung der Bauantragsteller möglich ist, bitten wir um vorherige Terminvereinbarung.

Pressestelle Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Kontakt

Pressestelle Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein
prssmnz-bngnd

Die erste Anlaufstelle und Ansprechpartner/in für Medien und Presse sind

Bardo Faust, Pressesprecher
Tel. 0 61 32 / 7 87-1012

Kilian Grau
Tel. 0 61 32 / 7 87-10 15

Dörte Gebhard
Tel. 0 61 32 / 7 87-10 14

Kfz-Zulassungsstelle Bingen

Kontakt
Kfz-Zulassungsstelle Bingen

Alfred-Nobel-Straße 2a
55411 Bingen am Rhein

Hinweis: Derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen.

Kfz-Zulassungsstelle Oppenheim

Kontakt
Kfz-Zulassungsstelle Oppenheim

St.-Ambrogio-Ring 11
55276 Oppenheim

Hinweis: Derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen. 

Amt für Veterinär- und Gesundheitswesen

Kontakt
Amt für Veterinär- und Gesundheitswesen

Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Große Langgasse 29
55116 Mainz
Tel. 0 61 31 / 6 93 33-0
Fax 0 61 31 / 6 93 33-40 98

Öffnungszeiten:

Montag bis Dienstag 8 bis 17 Uhr
Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Sprechzeiten:

Allgemeine Verwaltung
Montag bis Dienstag 9 bis 12 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr
Mittwoch 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Sprechzeiten Empfang:

Montag bis Mittwoch 8 bis 17 Uhr
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 12.30 Uhr

Belehrungen gem. §43 IfSG:
Dienstag 11 Uhr, Donnerstag 11 und 16.30 Uhr
vorherige Anmeldung, persönlich oder per E-Mail, ist erforderlich
weitere Informationen gibt es telefonisch unter 06131/69333-0

HIV-Beratung und -Test:
Montag von 12.30 bis 14 Uhr
Donnerstag von 15.30 bis 17 Uhr oder nach Terminvereinbarung

Impfsprechstunde:
Donnerstag von 9 bis 12 Uhr sowie 13.30 bis 15 Uhr
Ohne Terminvereinbarung

Kreuzhof Nieder-Olm

Kontakt

Besuchsadresse: Kreuzhof 1
55268 Nieder-Olm

Postadresse: Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein

Öffnungszeiten:

Montag bis Dienstag 8 bis 17 Uhr
Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 8 bis 17 Uhr
Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Sprechzeiten:
Allgemeine Verwaltung

Montag bis Dienstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 15:30 Uhr
Mittwoch 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Jobcenter

Kontakt

Kreisverwaltung Mainz-Bingen
JobCenter
„Neue Ingelheimer Mitte“
Konrad-Adenauer-Str. 3
55218 Ingelheim

06132/787-6000

Faxnummer 06132/787-6099

Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Freitag von 9 bis 12 Uhr, Mittwoch von 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen), Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Bankverbindung

Kreisverwaltung Mainz-Bingen (außer Jobcenter)

Sparkasse Rhein-Nahe
Konto-Nr.: 300 003 50
Bankleitzahl: 560 501 80
IBAN: DE23 5605 0180 0030 0003 50
BIC (SWIFT Code): MALADE51KRE

oder

Sparkasse Mainz
Konto-Nr.: 100 011 154
Bankleitzahl: 550 501 20
IBAN: DE45 5505 0120 0100 0111 54
BIC (SWIFT Code): MALADE51MNZ

Jobcenter Mainz-Bingen

Sparkasse Rhein-Nahe
BLZ:  560 501 80
Konto-Nr.: 170 591 06
IBAN: DE17 5605 0180 0017 0591 06
BIC: MALADE51KRE

Ihre Behördennummer 115

Mainz-Bingen beteiligt sich an der bundesweit einheitlichen Behördennummer 115.

De-Mail

Über De-Mail ist die Kreisverwaltung Mainz-Bingen elektronisch sicher und vertraulich zu erreichen. Die De-Mail der Kreisverwaltung Mainz-Bingen lautet:

krsvrwltngmnz-bngnd-mld

Mit De-Mail können verbindliche Rechtsgeschäfte abgeschlossen werden, solange keine besonderen Erfordernisse an die Form des Rechtsgeschäftes bestehen. De-Mail bietet zusätzliche Sicherheit, denn die bei herkömmlicher E-Mail fehlende Nachweisbarkeit des Eingangs ist mit der Nutzung von De-Mail möglich. Unter Verwendung der (durch den De-Mail-Anbieter) qualifizierten elektronisch signierten Versand- und Eingangsbestätigungen können sowohl Sender als auch Empfänger nachweisen, dass eine Nachricht versendet wurde oder eingegangen ist.

Für einen im Verhältnis zum Gesamtvolumen geringen Anteil der Rechtsgeschäfte ist die Schriftform gesetzlich vorgeschrieben. Die elektronische Abwicklung solcher Rechtsgeschäfte setzt heute in der Regel eine qualifizierte elektronische Signatur nach dem Vertrauensdienstegesetzes (VDG) durch den Nutzer voraus. De-Mail kann auch in diesen Fällen genutzt werden, allerdings muss die entsprechende De-Mail oder das per De-Mail versandte Dokumente dann zusätzlich durch den Nutzer qualifiziert elektronisch signiert werden (siehe unten).

Der Versand per De-Mail allein ersetzt also nicht immer die Schriftform. Gegenwärtig erarbeitet die Bundesregierung ein E-Government-Gesetz, das unter anderem weitere Möglichkeiten schaffen soll, die gesetzlich vorgeschriebene Schriftform durch alternative elektronische Verfahren, insbesondere De-Mail, zu ersetzen.
Weitere Informationen zur De-Mail gibt es auf der Homepage des Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik.

Wir sind Mainz-Bingen: Neuer Imagefilm zum Jubiläum

„Mainz-Bingen ist einfach ein guter Platz zum Leben.“ Das findet Landrätin Dorothea Schäfer, und das finden viele Menschen, die hier bereits leben oder Jahr für Jahr in den Landkreis ziehen. Was Mainz-Bingen alles zu bieten hat, zeigt der Imagefilm des Kreises.

Das fünfminütige Werk aus dem Hause der Mainzer „Formatfabrik“ zeigt Bilder aus allen Bereichen des Kreises – ob Süden, Norden, Mitte, ob Mittelrhein, Nahe, Rheinhessen. Abgebildet sind Weinberge, Wälder, der Rhein und die Burgen, die Themen Wirtschaft, Tourismus, ÖPNV und vor allem die Menschen – einfach alles, was den Landkreis Mainz-Bingen so ausmacht.