Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

05. Dezember 2023

Hans-Richard Ullrich aus Nierstein mit Verdienstmedaille geehrt

Hans-Richard Ullrich aus Nierstein engagiert sich schon seit vielen Jahren zum Wohle der Gesellschaft. Dafür hat ihm Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz verliehen.

Der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Süd, Prof. Dr. Hannes Kopf (2.v.l.), händigte Hans-Richard Ullrich die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz aus. Auch Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp (links) und Landrätin Dorothea Schäfer (rechts) gratulierten dem Geehrten persönlich im Niersteiner Rathaus.

In einer Feierstunde hat der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Süd, Prof. Dr. Hannes Kopf (2.v.l.), Hans-Richard Ullrich Urkunde und Medaille ausgehändigt. Auch Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp (links) und Landrätin Dorothea Schäfer (rechts) gratulierten dem Geehrten persönlich im Niersteiner Rathaus.

Seit den 1970er-Jahren ist Hans-Richard Ullrich kommunalpolitisch in Nierstein aktiv. Fünf Jahre lang war er Beigeordneter der damaligen Ortsgemeinde, engagierte sich anschließend im Ortsgemeinderat sowie im Rat der Verbandsgemeinde Nierstein-Oppenheim. Auch außerhalb der Kommunalpolitik engagierte er sich in vielerlei Hinsicht, zum Beispiel im Vorstand des TV Nierstein und des dortigen Verkehrsvereins. Als Mitbegründer des Vereins „Wein am Roten Hang“ und als Entwickler der „Weinpräsentation am Roten Hang“ hat er maßgeblich zum gesellschaftlichen Leben beigetragen. Darüber hinaus entstanden durch ihn zahlreiche weitere Erfolgsformate wie das Niersteiner Maibaumfest mit der 3-Türme-Wanderung, die „Tage der offenen Weinkeller und Winzerhöfe“ und „Wein am Rhein“. Zudem war er viele Jahre als Schöffe am Landgericht in Mainz im Einsatz und leitete ehrenamtlich das Deutsche Weinbaumuseum in Oppenheim.