Banner Sommer

Dank für großes Engagement im Kreistag Mainz-Bingen

17.12.2019

Wer sich ehrenamtlich in der Politik engagiert, muss vor allem eines mitbringen: viel Zeit! Der Erste Kreisbeigeordnete Steffen Wolf ehrte und verabschiedte vier vier langjährige Kreistagsmitglieder im Ingelheimer Winzerkeller.

Besprechungen, Gremiensitzungen, öffentliche Termine – die Kalender sind in der Regel gut gefüllt, für andere Hobbies und die Familie wird die Zeit knapp. „Für dieses Engagement will ich heute danke sagen“, sagte der Erste Kreisbeigeordnete Steffen Wolf, der in Vertretung der Landrätin die langjährigen Kreistagsmitglieder Erwin Malkmus, Klaus Penzer, Gisela Schätzler und Alfons Achatz und verabschiedete sie aus dem Kreistag.

Dank und Auszeichnung für viele Jahre in der Kommunalpolitik: Alfons Achatz, Gisela Schätzler (von links) sowie Klaus Penzer und Erwin Malkmus (2. und 3. von rechts) wurden nach vielen Jahren im Kreistag nun verabschiedet. Dank sagte der 1. Kreisbeigeordnete Steffen Wolf gemeinsam mit der 2. Kreisbeigeordneten Ursula Hartmann-Graham (3. und 4. von links) sowie der leitende staatliche Beamte Dr. Stefan Cludius (rechts).  / Copyright: Kreisverwaltung/Bardo Faust
Dank und Auszeichnung für viele Jahre in der Kommunalpolitik: Alfons Achatz, Gisela Schätzler (von links) sowie Klaus Penzer und Erwin Malkmus (2. und 3. von rechts) wurden nach vielen Jahren im Kreistag nun verabschiedet. Dank sagte der 1. Kreisbeigeordnete Steffen Wolf gemeinsam mit der 2. Kreisbeigeordneten Ursula Hartmann-Graham (3. und 4. von links) sowie der leitende staatliche Beamte Dr. Stefan Cludius (rechts). / Copyright: Kreisverwaltung/Bardo Faust

Die Landkreisehrenmedaille in Gold erhielt Erwin Malkmus für seine 20-jährige Mitarbeit im Kreistag. Mit der Wahl zum ehrenamtlichen 3. Kreisbeigeordneten im August dieses Jahres legte er sein Kreistagsmandat nieder. Zuvor war der Nieder-Olmer zudem 15 Jahre Mitglied im Kreisausschuss und führte in dieser Zeit auch die FWG-Fraktion als Vorsitzender an. Zudem arbeitete er im Werksausschuss mit, im Rechnungsprüfungsausschuss, im Sportstättenbeirat, in der AG Flughafenerweiterung sowie im Nachbarschaftsausschuss mit der Stadt Mainz. Er gehörte den Gremien der Energiedienstleistungsgesellschaft Rheinhessen-Nahe (EDG) und der Zweckverbände Sparkasse Rhein-Nahe und Mainz an und vertrat den Landkreis beim Landkreistag, in der Regionalvertretung der Planungsgemeinschaft Rheinhessen-Nahe sowie im RNN-Zweckverband.

Mit der bronzenen Landkreisehrenmedaille mit Anstecknadel für 10 Jahre Mitgliedschaft im Kreistag wurde Klaus Penzer ausgezeichnet. Er war in diese Zeit fünf Jahre Mitglied im Kreisausschuss, war Mitglied des Werksausschusses, dem er auch heute noch angehört, im Jugendhilfeausschuss sowie im Ausschuss für Verkehr und Umwelt aktiv. Zudem war er auch stellvertretendes Mitglied in anderen Ausschüssen des Kreises. Er war für den Landkreis Mitglied in der Regionalvertretung der Planungsgemeinschaft Rheinhessen-Nahe und als Bürgermeister der VG Rhein-Selz in der EDG sowie in der Arbeitsgruppe Flughafenerweiterung.

Jeweils eine Denkmaltopografie des Landkreises bekamen Gisela Schätzler und Alfons Achatz überreicht – mit den Ehrenmedaillen des Kreises sind sie bereits zuvor ausgezeichnet worden. Gisela Schätzler gehörte 20 Jahre lang sowohl dem Kreistag als auch dem Kreisausschuss an. Zudem war sie als Mitglied im Ausschuss für Gleichstellung von Frau und Mann, im Schulträgerausschuss und im Jugendhilfeausschuss sowie als Stellvertreterin in diversen anderen Ausschüssen und Institutionen tätig.

Alfons Achatz war 25 Jahre lang Mitglied im Kreistag. In dieser langen Zeit arbeitete er in nahezu allen Ausschüssen des Kreistages als Mitglied oder Stellvertreter mit: Kreisausschuss, Rechnungsprüfungsausschuss, Ausschuss für Wirtschaft und Landwirtschaft, Ausschuss für Verkehr und Umwelt, Schulträgerausschuss, Werksausschuss, Sozialausschuss. Seit 1994 war er auch Delegierter für Mainz-Bingen im Landkreistag und seit 1999 Mitglied in der Regionalvertretung der Planungsgemeinschaft – mal als Mitglied, mal als Stellvertreter. Über 15 Jahre war er zudem Mitglied in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Sparkasse Mainz.

Bereits für ihr beispielhaftes Engagement wurden geehrt: Dr. Marco Becker, Dagmar Waldherr sowie Georg Leufen-Verkoyen, Monika Göttler, Markus Bettingen, Dieter Linck und Dragica Petric sowie Burkhard Müller außerdem Dr. Willi Kiesewetter, Paul-Michael Lottermann und Ulrike Rückert, Rosemarie Müller sowie Brigitte Ritter-Miesen, Kornelia Choquet und Walter Strutz. Auch Ralph Spiegler, Thomas Feser, Ute Granold und Michael Reitzel wurden gedankt. Hier geht es zur Pressemitteilung.

Medienanfragen

Pressestelle
06132/787-1012 
E-Mail schreiben

Kontakt

Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein
06132/787-0
krsvrwltngmnz-bngnd

Erste Anlaufstelle ist das Bürgerbüro. Es ist montags und dienstags durchgehend von 8 bis 17 Uhr, Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen), Donnerstag 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 12.30 Uhr besetzt und unter der Telefonnummer 06132/787-0 erreichbar.

Öffnungszeiten
Bürgerbüro

Montag bis Dienstag 8 bis 17 Uhr
Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Sprechzeiten Allgemeine Verwaltung:

Montag bis Dienstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 15:30 Uhr
Mittwoch 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Sprechzeiten Allgemeine Bauverwaltung,  Bauaufsicht,  Bauförderung:

Dienstag und Freitag 9 bis 12 Uhr
Donnerstag 14 bis 18 Uhr

HINWEIS für die Bauverwaltung, Bauaufsicht, Bauförderung
Damit eine persönliche Betreuung der Bauantragsteller möglich ist, bitten wir um vorherige Terminvereinbarung.

Pressestelle Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Kontakt

Pressestelle Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein
prssmnz-bngnd

Die erste Anlaufstelle und Ansprechpartner/in für Medien und Presse sind

Bardo Faust, Pressesprecher
Tel. 0 61 32 / 7 87-1012

Kilian Grau
Tel. 0 61 32 / 7 87-10 15

Dörte Gebhard
Tel. 0 61 32 / 7 87-10 14

Kfz-Zulassungsstelle Bingen

Kontakt
Kfz-Zulassungsstelle Bingen

Alfred-Nobel-Straße 2a
55411 Bingen am Rhein
Tel. 0 67 21 / 91 71-0
Fax 0 67 21 / 91 71-52 98 

Öffnungszeiten:

Montag bis Dienstag: 7.30 bis 12 Uhr / Annahmeschluss 11.30 Uhr
Mittwoch: 9 Uhr bis 18.30 Uhr / Annahmeschluss 18 Uhr
Donnerstag bis Freitag: 7.30 bis 12 Uhr / Annahmeschluss 11.30 Uhr

Möglichkeit der persönlichen Terminvereinbarung (außer freitags) unter 06721/9171 - 5229

Kfz-Zulassungsstelle Oppenheim

Kontakt
Kfz-Zulassungsstelle Oppenheim

St.-Ambrogio-Ring 11
55276 Oppenheim
Tel. 0 61 33 / 94 03-0
Fax 0 61 33 / 94 03-52 89 

Öffnungszeiten:

Montag: 9 bis 18.30 Uhr / Annahmeschluss 18 Uhr
Dienstag bis Freitag: 7.30 bis 12 Uhr / Annahmeschluss 11.30 Uhr

Möglichkeit der persönlichen Terminvereinbarung (außer freitags) unter 06133/9403–5265

Amt für Veterinär- und Gesundheitswesen

Kontakt
Amt für Veterinär- und Gesundheitswesen

Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Große Langgasse 29
55116 Mainz
Tel. 0 61 31 / 6 93 33-0
Fax 0 61 31 / 6 93 33-40 98

Öffnungszeiten:

Montag bis Dienstag 8 bis 17 Uhr
Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Sprechzeiten:

Allgemeine Verwaltung
Montag bis Dienstag 9 bis 12 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr
Mittwoch 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Sprechzeiten Empfang:

Montag bis Mittwoch 8 bis 17 Uhr
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 12.30 Uhr

Belehrungen gem. §43 IfSG:
Dienstag 11 Uhr, Donnerstag 11 und 16.30 Uhr
vorherige Anmeldung, persönlich oder per E-Mail, ist erforderlich
weitere Informationen gibt es telefonisch unter 06131/69333-0

HIV-Beratung und -Test:
Montag von 12.30 bis 14 Uhr
Donnerstag von 15.30 bis 17 Uhr oder nach Terminvereinbarung

Impfsprechstunde:
Donnerstag von 9 bis 12 Uhr sowie 13.30 bis 15 Uhr
Ohne Terminvereinbarung

Kreuzhof Nieder-Olm

Kontakt

Besuchsadresse: Kreuzhof 1
55268 Nieder-Olm

Postadresse: Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein

Öffnungszeiten:

Montag bis Dienstag 8 bis 17 Uhr
Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 8 bis 17 Uhr
Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Sprechzeiten:
Allgemeine Verwaltung

Montag bis Dienstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 15:30 Uhr
Mittwoch 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Jobcenter

Kontakt

Kreisverwaltung Mainz-Bingen
JobCenter
„Neue Ingelheimer Mitte“
Konrad-Adenauer-Str. 3
55218 Ingelheim

06132/787-6000

Faxnummer 06132/787-6099

Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Freitag von 9 bis 12 Uhr, Mittwoch von 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen), Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Bankverbindung

Kreisverwaltung Mainz-Bingen (außer Jobcenter)

Sparkasse Rhein-Nahe
Konto-Nr.: 300 003 50
Bankleitzahl: 560 501 80
IBAN: DE23 5605 0180 0030 0003 50
BIC (SWIFT Code): MALADE51KRE

oder

Sparkasse Mainz
Konto-Nr.: 100 011 154
Bankleitzahl: 550 501 20
IBAN: DE45 5505 0120 0100 0111 54
BIC (SWIFT Code): MALADE51MNZ

Jobcenter Mainz-Bingen

Sparkasse Rhein-Nahe
BLZ:  560 501 80
Konto-Nr.: 170 591 06
IBAN: DE17 5605 0180 0017 0591 06
BIC: MALADE51KRE

Ihre Behördennummer 115

Mainz-Bingen beteiligt sich an der bundesweit einheitlichen Behördennummer 115.

De-Mail

Über De-Mail ist die Kreisverwaltung Mainz-Bingen elektronisch sicher und vertraulich zu erreichen. Die De-Mail der Kreisverwaltung Mainz-Bingen lautet:

krsvrwltngmnz-bngnd-mld

Mit De-Mail können verbindliche Rechtsgeschäfte abgeschlossen werden, solange keine besonderen Erfordernisse an die Form des Rechtsgeschäftes bestehen. De-Mail bietet zusätzliche Sicherheit, denn die bei herkömmlicher E-Mail fehlende Nachweisbarkeit des Eingangs ist mit der Nutzung von De-Mail möglich. Unter Verwendung der (durch den De-Mail-Anbieter) qualifizierten elektronisch signierten Versand- und Eingangsbestätigungen können sowohl Sender als auch Empfänger nachweisen, dass eine Nachricht versendet wurde oder eingegangen ist.

Für einen im Verhältnis zum Gesamtvolumen geringen Anteil der Rechtsgeschäfte ist die Schriftform gesetzlich vorgeschrieben. Die elektronische Abwicklung solcher Rechtsgeschäfte setzt heute in der Regel eine qualifizierte elektronische Signatur nach dem Vertrauensdienstegesetzes (VDG) durch den Nutzer voraus. De-Mail kann auch in diesen Fällen genutzt werden, allerdings muss die entsprechende De-Mail oder das per De-Mail versandte Dokumente dann zusätzlich durch den Nutzer qualifiziert elektronisch signiert werden (siehe unten).

Der Versand per De-Mail allein ersetzt also nicht immer die Schriftform. Gegenwärtig erarbeitet die Bundesregierung ein E-Government-Gesetz, das unter anderem weitere Möglichkeiten schaffen soll, die gesetzlich vorgeschriebene Schriftform durch alternative elektronische Verfahren, insbesondere De-Mail, zu ersetzen.
Weitere Informationen zur De-Mail gibt es auf der Homepage des Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik.

Wir sind Mainz-Bingen: Neuer Imagefilm zum Jubiläum

„Mainz-Bingen ist einfach ein guter Platz zum Leben.“ Das findet Landrätin Dorothea Schäfer, und das finden viele Menschen, die hier bereits leben oder Jahr für Jahr in den Landkreis ziehen. Was Mainz-Bingen alles zu bieten hat, zeigt der Imagefilm des Kreises.

Das fünfminütige Werk aus dem Hause der Mainzer „Formatfabrik“ zeigt Bilder aus allen Bereichen des Kreises – ob Süden, Norden, Mitte, ob Mittelrhein, Nahe, Rheinhessen. Abgebildet sind Weinberge, Wälder, der Rhein und die Burgen, die Themen Wirtschaft, Tourismus, ÖPNV und vor allem die Menschen – einfach alles, was den Landkreis Mainz-Bingen so ausmacht.