KV Banner
KV Banner
KV Banner
1

Tourismus

Der Landkreis Mainz-Bingen vereint drei unterschiedliche, aber überaus reizvolle Regionen. Dazu kommen die Ausläufer des Hunsrück, die bis in den Kreis reichen: Hier findet man eine naturräumliche und kulturelle Vielfalt, wie kaum sonst irgendwo.

Rheinhessen – Magie der tausend Hügel

Rheinhessen liegt in dem weiten Dreieck am Rheinbogen zwischen Mainz, Worms, Alzey und Bingen. Es ist mit seinen 26.300 ha Rebfläche das größte deutsche Weinbaugebiet. Die Dynamik und der Wandel in Rheinhessen sind enorm. Eine neue Winzergeneration ist am Ruder. Junge Leute mit Know how, mit Selbstbewusstsein und mit viel Gefühl für klasse Weine. Der Rhein, die alten, geschichtsträchtigen  Kulturstädte wie Mainz und Worms,  Wein- Winzer- und Volksfeste, Hoffeste, ein Netz von über 500km gut beschilderten Radwegen sowie die zunehmenden Möglichkeiten, „Urlaub beim Rheinhessenwinzer“ zu verbringen, machen Rheinhessen zum lohnenden Ziel, das mit tausend, sanft geschwungenen Rebhügeln zum Entdecken einlädt.

Rheinhessen-Touristik GmbH
Kreuzhof 1
55268 Nieder-Olm
Tel.: +49 (0) 6132 / 4 41 70
Fax: +49 (0) 6132 / 44 17 44
E-Mail: nfrhnhssnnf 
Web: www.rheinhessen.de

Herzlich Willkommen im Naheland!

Ganz gleich ob erfrischende Natur, Gesundheit oder Wellness, sagenhafte Geschichte oder Kultur, edle Weine, kulinarische Köstlichkeiten oder funkelnde Edelsteine. Gäste aus aller Welt schätzen das Naheland als erste Adresse für einmalige Erlebnisse mit imponierender Vielfalt. Genießen Sie einzigartige Naturschönheiten, schöpfen Sie neue Kraft, wandern Sie auf historischen Pfaden, erfreuen Sie sich an Riesling und Burgunder, oder lassen Sie Sie sich von Brillanten und Mineralien verzaubern.

Naheland-Touristik GmbH
Bahnhofstrasse 37
55606 Kirn/Nahe
Tel.: +49 (0) 6752 / 13 76 10
Fax: +49 (0) 6752 / 13 76 20
E-Mail: nfnhlndnt
Web: www.naheland.net

Romantischer Rhein- Mit allen Sinnen entdecken

Zwischen Rüdesheim und Bingen im Süden und dem Beginn des Siebengebirges im Norden liegt ein wahrhaft königliches Tal. Wie kaum eine andere Landschaft in Europa, verbinden sich hier außergewöhnliche Natur mit einer über 2000 Jahre alten Kultur - und der majestätisch dahin fließende Rhein verbindet die Höhepunkte dieses Tals, das gleich zwei UNESCO Welterbe in sich birgt.
Hier begegnet man auf Schritt und Tritt einer ganz besonderen Symbiose aus Burgen und Schlössern, mittelalterlich anmutenden Orten und wunderbaren Weinen. Tradition einerseits, aber auch Faszination für eine Entdeckungsreise, die unendlich viele Urlaubserlebnisse bereithält. Zu Lande durch romantische Gassen und steile Weinterrassen, zu Wasser auf einem der vielen weißen Schiffe und Dampfer und nicht zuletzt in der Luft, wenn der Blick von zahlreichen Aussichtspunkten hoch über dem Rhein das einzigartige Panorama enthüllt.

Romantischer Rhein Tourismus GmbH
Loreley Besucherzentrum
56346 St. Goarshausen
Tel.: +49 (0) 6771 / 95 93 80
Fax: +49 (0) 6771 / 59 90 94
E-Mail: nfrmntschr-rhnd
Web: www.romantischer-rhein.de

Natur Pur: Der Hunsrück

Allein seine geografische Lage macht den Hunsrück bereits zu einem der attraktivsten deutschen Mittelgebirge: die Region wird von vier Flüssen umflossen. Am seinem Fuße schlängeln sich die Flusslandschaften Mosel, Nahe, Saar und Rhein. Mitten in Rheinland-Pfalz präsentiert sich ein landschaftliches Kleinod. Fernab von Industrie und Großstadtrummel, zeigt die Natur-Landschaft einen erholsamen Wechsel zwischen Wäldern und Wiesen, tief eingeschnittenen Bachtälern und sanft gewellten Höhenzügen. Und so ist es nicht verwunderlich, dass gleich zwei Naturparks, der Naturpark Saar-Hunsrück und der Naturpark Soonwald-Nahe, als großräumige Schutzgebiete zu finden sind. Denn Naturparks entstehen nur dort, wo die Natur ihre Eigenheit bewahrt. Von einer jahrhundertealten Geschichte erzählen die Burgen, Schlösser, Kirchen oder Baudenkmäler der Region. Sie sind die kulturellen Kostbarkeiten im Schatzkästchen des Hunsrücks.

Hunsrück-Touristik GmbH
Gebäude 663
55483 Hahn-Flughafen
Tel.: +49 (0) 6543 / 50 77 00
Fax: +49 (0) 6543 / 50 77 09
E-Mail: nfhnsrcktrstkd
Web: www.hunsruecktouristik.de

Kontakt

Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein
06132/787-0
krsvrwltngmnz-bngnd

Erste Anlaufstelle ist das Bürgerbüro. Es ist montags bis mittwochs durchgehend von 7 bis 17 Uhr, Donnerstag bis 18 Uhr und freitags bis 12.30 Uhr besetzt und unter der Telefonnummer 06132/787-0 erreichbar.

Öffnungszeiten

Bürgerbüro

Montag bis Mittwoch von 7 bis 17 Uhr
Donnerstag von 7 bis 18 Uhr
Freitag von 7 bis 12.30 Uhr 

Sprechzeiten Allgemeine Verwaltung:

Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr
Montag bis Mittwoch von 14 bis 15.30 Uhr
Donnerstag von 14 bis 18 Uhr

Sprechzeiten Allgemeine Bauverwaltung,  Bauaufsicht,  Bauförderung:

Dienstag und Freitag von 9 bis 12 Uhr
Donnerstag von 14 bis 18 Uhr

Zusätzliche Sprechzeiten nach Vereinbarung.

Pressestelle Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Kontakt

Pressestelle Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein
prssmnz-bngnd

Die erste Anlaufstelle und Ansprechpartner/in für Medien und Presse sind

Bardo Faust, Pressesprecher
Tel. 0 61 32 / 7 87-1012

Kilian Grau
Tel. 0 61 32 / 7 87-10 15

Julia Isermenger
Tel. 0 61 32 / 7 87-10 14

Kfz-Zulassungsstelle Bingen

Kontakt

Kfz-Zulassungsstelle Bingen

Alfred-Nobel-Straße 2a
55411 Bingen am Rhein
Tel. 0 67 21 / 91 71-0
Fax 0 67 21 / 91 71-52 98 

Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Mittwoch von 7.30 bis 19.30 Uhr.

Möglichkeit der persönlichen Terminvereinbarung (außer freitags) unter 06721/9171 - 5229

Kfz-Zulassungsstelle Oppenheim

Kontakt

Kfz-Zulassungsstelle Oppenheim

St.-Ambrogio-Ring 11
55276 Oppenheim
Tel. 0 61 33 / 94 03-0
Fax 0 61 33 / 94 03-52 89 

Sprechzeiten

Montag von 07.30 bis 19.30 Uhr
Dienstag bis Freitag von 07.30 bis 12 Uhr.

Möglichkeit der persönlichen Terminvereinbarung (außer freitags) unter 06133/9403–5265

Amt für Veterinär- und Gesundheitswesen

Kontakt

Amt für Veterinär- und Gesundheitswesen

Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Große Langgasse 29
55116 Mainz
Tel. 0 61 31 / 6 93 33-0
Fax 0 61 31 / 6 93 33-40 98

Sprechzeiten

Allgemein: Montag bis Mittwoch von 7 bis 17 Uhr
Donnerstag von 7 bis 18 Uhr
Freitag von 7 bis 12.30 Uhr

Belehrungen gem. §43 IfSG:
Dienstag 11 Uhr, Donnerstag 11 und 16.30 Uhr
vorherige Anmeldung, persönlich oder per E-Mail, ist erforderlich
weitere Informationen gibt es telefonisch unter 06131/69333-0

HIV-Beratung und -Test:
Montag von 12.30 bis 14 Uhr
Donnerstag von 15.30 bis 17 Uhr oder nach Terminvereinbarung

Impfsprechstunde:
Donnerstag von 9 bis 12 Uhr sowie 13.30 bis 15 Uhr
Ohne Terminvereinbarung

Kreuzhof Nieder-Olm

Kontakt

Besuchsadresse: Kreuzhof 1
55268 Nieder-Olm

Postadresse: Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein

Jobcenter

Kontakt

Kreisverwaltung Mainz-Bingen
JobCenter
„Neue Ingelheimer Mitte“
Konrad-Adenauer-Str. 3
55218 Ingelheim

06132/787-6000

Faxnummer 06132/787-6099

Sprechzeiten

Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr, Montag bis Mittwoch von 14 bis 15:30 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Sprechtag im Beratungszentrum in Oppenheim, Postplatz 1: dienstags von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 15:30 Uhr. Anmeldungen unter 06132/787-6300

Bankverbindung

Kreisverwaltung Mainz-Bingen (außer Jobcenter)

Sparkasse Rhein-Nahe
Konto-Nr.: 300 003 50
Bankleitzahl: 560 501 80
IBAN: DE23 5605 0180 0030 0003 50
BIC (SWIFT Code): MALADE51KRE

oder

Sparkasse Mainz
Konto-Nr.: 100 011 154
Bankleitzahl: 550 501 20
IBAN: DE45 5505 0120 0100 0111 54
BIC (SWIFT Code): MALADE51MNZ

Jobcenter Mainz-Bingen

Sparkasse Rhein-Nahe
BLZ:  560 501 80
Konto-Nr.: 170 591 06
IBAN: DE17 5605 0180 0017 0591 06
BIC: MALADE51KRE

Ihre Behördennummer 115

Mainz-Bingen beteiligt sich an der bundesweit einheitlichen Behördennummer 115.

De-Mail

Über De-Mail ist die Kreisverwaltung Mainz-Bingen elektronisch sicher und vertraulich zu erreichen. Die De-Mail der Kreisverwaltung Mainz-Bingen lautet:

krsvrwltngmnz-bngnd-mld

Mit De-Mail können verbindliche Rechtsgeschäfte abgeschlossen werden, solange keine besonderen Erfordernisse an die Form des Rechtsgeschäftes bestehen. De-Mail bietet zusätzliche Sicherheit, denn die bei herkömmlicher E-Mail fehlende Nachweisbarkeit des Eingangs ist mit der Nutzung von De-Mail möglich. Unter Verwendung der (durch den De-Mail-Anbieter) qualifizierten elektronisch signierten Versand- und Eingangsbestätigungen können sowohl Sender als auch Empfänger nachweisen, dass eine Nachricht versendet wurde oder eingegangen ist.

Für einen im Verhältnis zum Gesamtvolumen geringen Anteil der Rechtsgeschäfte ist die Schriftform gesetzlich vorgeschrieben. Die elektronische Abwicklung solcher Rechtsgeschäfte setzt heute in der Regel eine qualifizierte elektronische Signatur nach dem Vertrauensdienstegesetzes (VDG) durch den Nutzer voraus. De-Mail kann auch in diesen Fällen genutzt werden, allerdings muss die entsprechende De-Mail oder das per De-Mail versandte Dokumente dann zusätzlich durch den Nutzer qualifiziert elektronisch signiert werden (siehe unten).

Der Versand per De-Mail allein ersetzt also nicht immer die Schriftform. Gegenwärtig erarbeitet die Bundesregierung ein E-Government-Gesetz, das unter anderem weitere Möglichkeiten schaffen soll, die gesetzlich vorgeschriebene Schriftform durch alternative elektronische Verfahren, insbesondere De-Mail, zu ersetzen.
Weitere Informationen zur De-Mail gibt es auf der Homepage des Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik.

Signatur

Für eine formgebundene elektronische Kommunikation (hier ist Ihre eigenhändige Unterschrift gesetzlich vorgeschrieben) müssen Sie Ihr Dokument mit einer sogenannten qualifizierten elektronischen Signatur gemäß den Vorschiften des Vertrauensdienstegesetzes (VDG) versehen.

Leider kann die Kreisverwaltung Mainz-Bingen aus technischen und organisatorischen Gründen zurzeit noch keine elektronischen Signaturen auf Echtheit und Gültigkeit prüfen. Dies hat zur Folge, dass Sie Dokumente, die einem Schriftformerfordernis unterliegen, nicht in elektronischer Form übersenden können. Wir bitten Sie deshalb, in diesen Fällen bis auf weiteres auf die papiergebundene Kommunikation auszuweichen.

Diese Hinweise gelten nur für die Kommunikation mit der Kreisverwaltung Mainz-Bingen und nicht für Verweise auf Angebote von Dritten.

Sollten Sie nicht sicher sein, ob Ihr Anliegen auf elektronischem Wege zulässig ist, setzen Sie sich bitte vorher mit der/dem zuständigen Sachbearbeiter/in in Ihrer Angelegenheit in Verbindung, die/der Ihnen gerne weiterhilft.