Banner Sommer

Bildung gemeinsam gestalten – Ein Jahr Bildungsbüro

07.04.2020

Erfolgreich gestartet! Seit einem Jahr laufen die Fäden im Bildungsbüro des Landkreises Mainz-Bingen zusammen. Dabei wurden bereits einige Projekte auf den Weg gebracht. Ob Jobtour für Jugendliche mit Migrationshintergrund, Grundschulwegweiser oder neu gegründete Netzwerke: Das Bildungsbüro setzt sich dafür ein, die Bildungschancen für Menschen in jeder Lebensphase zu verbessern und Bildungszugänge für alle offen zu gestalten.

Besetzt ist das Büro mit Dr. Heike Schiener (Bildungsmanagement), Jaqueline Brossart (Bildungsmonitoring) sowie den Bildungskoordinatorinnen für Neuzugewanderte Janine Göthling und Linda Blessing. „Als Bildungslandkreis ist es unsere Aufgabe, die Teilhabechancen der Bürgerinnen und Bürger nachhaltig zu verbessern. Denn unsere Gesellschaft verändert sich laufend, Bildungsübergänge werden komplexer und der Fort- und Weiterbildungsbedarf steigt stetig. Hier kommt unserem Bildungsbüro eine ganz wichtige Rolle zu“, so Landrätin Dorothea Schäfer, die auch im Vorstand der Transferagentur Rheinland-Pfalz – Saarland ist. Die Transferagentur berät Landkreise und kreisfreie Städte in Rheinland-Pfalz und dem Saarland beim Auf- und Ausbau eines kommunalen Bildungsmanagements.

Bildungsangebote: Wie sieht es in den einzelnen Kommunen aus? Wo besteht noch Bedarf? Welche neuen Projekte können die Bildungslandschaft zusätzlich stärken? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich das vierköpfige Team, das unterschiedliche Aufgabenschwerpunkte setzt. Beim Monitoring geht es etwa darum, verlässliche Daten als politische Entscheidungs- und Planungsgrundlage bereitzustellen. So können beispielsweise Kennzahlen zur Bevölkerung, zu den erreichten Schulabschlüssen oder zur Nutzung von anderen Bildungsangeboten schnell abgerufen werden. Das Bildungsmanagement baue bestehende Netzwerke aus, gründe neue und initiiere bei Bedarf passgenaue Projekte, wie Jaqueline Brossart und Dr. Heike Schiener erklären. Die Bildungskoordinatorinnen für Neuzugewanderte versuchen vor allem, den Zugang zur Gesellschaft für Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund zu vereinfachen – gleichgültig, ob es um Sprachangebote oder interkulturelle Treffen geht. Im vergangenen Jahr wurde beispielsweise eine „Jobtour“ mit der Handwerkskammer Rheinhessen organisiert, in der zugewanderte junge Menschen direkt mit den Personalverantwortlichen verschiedener Unternehmen im Kreis in Kontakt treten konnten. Das Konzept käme gut bei den Jugendlichen an, so Janine Göthling und Linda Blessing. Ebenso wurde 2019 ein Frauensprachkurs mit Kinderbetreuung an drei Standorten im Landkreis etabliert.

Aktuell arbeiten die vier Mitarbeiterinnen des Bildungsbüros verstärkt im Bereich Elternbildung. Ein Grundschulwegweiser in einfacher Sprache wurde bereits auf die Beine gestellt, ein zweiter Wegweiser für die weiterführenden Schulen im Kreis ist auf dem Weg. Intention ist es, Eltern als Hauptzielgruppe alle benötigten Informationen gebündelt und übersichtlich in einer Broschüre an die Hand zu geben. Dazu zählen Infos zu den verschiedenen Schulformen inklusive Förderschulen, den Übergangsmöglichkeiten von Schule zu Schule und zu den Abschlüssen. Bereits im vergangenen Jahr hat das Bildungsbüro daran gearbeitet, Eltern einen Überblick über die Schullandschaft im Landkreis zu geben. Dafür wurde eine interaktive Karte auf der Website der Kreisverwaltung eingerichtet, die sowohl die Standorte als auch weiterführende Informationen zu den Bildungseinrichtungen vor Ort abbildet.

„Das Bildungsbüro hat innerhalb eines Jahres bereits einige Projekte auf den Weg gebracht. Aber auch in Zukunft werden vielfältige Herausforderungen zu bewältigen sein“, ziehen Landrätin Dorothea Schäfer und die zuständige Kreisbeigeordnete Ursula Hartmann-Graham ihr Fazit.

Medienanfragen

Pressestelle
06132/787-1012 
E-Mail schreiben

Kontakt

Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein
06132/787-0
krsvrwltngmnz-bngnd

Erste Anlaufstelle ist das Bürgerbüro. Es ist montags und dienstags durchgehend von 8 bis 17 Uhr, Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen), Donnerstag 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 12.30 Uhr besetzt und unter der Telefonnummer 06132/787-0 erreichbar.

Öffnungszeiten
Bürgerbüro

Montag bis Dienstag 8 bis 17 Uhr
Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Sprechzeiten Allgemeine Verwaltung:

Montag bis Dienstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 15:30 Uhr
Mittwoch 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Sprechzeiten Allgemeine Bauverwaltung,  Bauaufsicht,  Bauförderung:

Dienstag und Freitag 9 bis 12 Uhr
Donnerstag 14 bis 18 Uhr

HINWEIS für die Bauverwaltung, Bauaufsicht, Bauförderung
Damit eine persönliche Betreuung der Bauantragsteller möglich ist, bitten wir um vorherige Terminvereinbarung.

Pressestelle Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Kontakt

Pressestelle Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein
prssmnz-bngnd

Die erste Anlaufstelle und Ansprechpartner/in für Medien und Presse sind

Bardo Faust, Pressesprecher
Tel. 0 61 32 / 7 87-1012

Kilian Grau, stv. Pressesprecher
Tel. 0 61 32 / 7 87-10 15

Dörte Gebhard
Tel. 0 61 32 / 7 87-10 14

Franziska Neumann
Tel. 0 61 32 / 7 87-10 17

Kfz-Zulassungsstelle Bingen

Kontakt
Kfz-Zulassungsstelle Bingen

Alfred-Nobel-Straße 2a
55411 Bingen am Rhein

Hinweis: Derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen.

Kfz-Zulassungsstelle Oppenheim

Kontakt
Kfz-Zulassungsstelle Oppenheim

St.-Ambrogio-Ring 11
55276 Oppenheim

Hinweis: Derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen. 

Amt für Veterinär- und Gesundheitswesen

Kontakt
Amt für Veterinär- und Gesundheitswesen

Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Große Langgasse 29
55116 Mainz
Tel. 0 61 31 / 6 93 33-0
Fax 0 61 31 / 6 93 33-40 98

Öffnungszeiten:

Montag bis Dienstag 8 bis 17 Uhr
Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Sprechzeiten:

Allgemeine Verwaltung
Montag bis Dienstag 9 bis 12 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr
Mittwoch 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Sprechzeiten Empfang:

Montag bis Mittwoch 8 bis 17 Uhr
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 12.30 Uhr

Belehrungen gem. §43 IfSG:
Dienstag 11 Uhr, Donnerstag 11 und 16.30 Uhr
vorherige Anmeldung, persönlich oder per E-Mail, ist erforderlich
weitere Informationen gibt es telefonisch unter 06131/69333-0

HIV-Beratung und -Test:
Montag von 12.30 bis 14 Uhr
Donnerstag von 15.30 bis 17 Uhr oder nach Terminvereinbarung

Impfsprechstunde:
Donnerstag von 9 bis 12 Uhr sowie 13.30 bis 15 Uhr
Ohne Terminvereinbarung

Kreuzhof Nieder-Olm

Kontakt

Besuchsadresse: Kreuzhof 1
55268 Nieder-Olm

Postadresse: Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein

Öffnungszeiten:

Montag bis Dienstag 8 bis 17 Uhr
Mittwoch 14 bis 17 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 8 bis 17 Uhr
Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Sprechzeiten:
Allgemeine Verwaltung

Montag bis Dienstag 9 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 15:30 Uhr
Mittwoch 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen)
Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Jobcenter

Kontakt

Kreisverwaltung Mainz-Bingen
JobCenter
„Neue Ingelheimer Mitte“
Konrad-Adenauer-Str. 3
55218 Ingelheim

06132/787-6000

Faxnummer 06132/787-6099

Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Freitag von 9 bis 12 Uhr, Mittwoch von 14 bis 15:30 Uhr (Vormittag geschlossen), Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Bankverbindung

Kreisverwaltung Mainz-Bingen (außer Jobcenter)

Sparkasse Rhein-Nahe
Konto-Nr.: 300 003 50
Bankleitzahl: 560 501 80
IBAN: DE23 5605 0180 0030 0003 50
BIC (SWIFT Code): MALADE51KRE

oder

Sparkasse Mainz
Konto-Nr.: 100 011 154
Bankleitzahl: 550 501 20
IBAN: DE45 5505 0120 0100 0111 54
BIC (SWIFT Code): MALADE51MNZ

Jobcenter Mainz-Bingen

Sparkasse Rhein-Nahe
BLZ:  560 501 80
Konto-Nr.: 170 591 06
IBAN: DE17 5605 0180 0017 0591 06
BIC: MALADE51KRE

Ihre Behördennummer 115

Mainz-Bingen beteiligt sich an der bundesweit einheitlichen Behördennummer 115.

De-Mail

Über De-Mail ist die Kreisverwaltung Mainz-Bingen elektronisch sicher und vertraulich zu erreichen. Die De-Mail der Kreisverwaltung Mainz-Bingen lautet:

krsvrwltngmnz-bngnd-mld

Mit De-Mail können verbindliche Rechtsgeschäfte abgeschlossen werden, solange keine besonderen Erfordernisse an die Form des Rechtsgeschäftes bestehen. De-Mail bietet zusätzliche Sicherheit, denn die bei herkömmlicher E-Mail fehlende Nachweisbarkeit des Eingangs ist mit der Nutzung von De-Mail möglich. Unter Verwendung der (durch den De-Mail-Anbieter) qualifizierten elektronisch signierten Versand- und Eingangsbestätigungen können sowohl Sender als auch Empfänger nachweisen, dass eine Nachricht versendet wurde oder eingegangen ist.

Für einen im Verhältnis zum Gesamtvolumen geringen Anteil der Rechtsgeschäfte ist die Schriftform gesetzlich vorgeschrieben. Die elektronische Abwicklung solcher Rechtsgeschäfte setzt heute in der Regel eine qualifizierte elektronische Signatur nach dem Vertrauensdienstegesetzes (VDG) durch den Nutzer voraus. De-Mail kann auch in diesen Fällen genutzt werden, allerdings muss die entsprechende De-Mail oder das per De-Mail versandte Dokumente dann zusätzlich durch den Nutzer qualifiziert elektronisch signiert werden (siehe unten).

Der Versand per De-Mail allein ersetzt also nicht immer die Schriftform. Gegenwärtig erarbeitet die Bundesregierung ein E-Government-Gesetz, das unter anderem weitere Möglichkeiten schaffen soll, die gesetzlich vorgeschriebene Schriftform durch alternative elektronische Verfahren, insbesondere De-Mail, zu ersetzen.
Weitere Informationen zur De-Mail gibt es auf der Homepage des Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik.

Wir sind Mainz-Bingen: Neuer Imagefilm zum Jubiläum

„Mainz-Bingen ist einfach ein guter Platz zum Leben.“ Das findet Landrätin Dorothea Schäfer, und das finden viele Menschen, die hier bereits leben oder Jahr für Jahr in den Landkreis ziehen. Was Mainz-Bingen alles zu bieten hat, zeigt der Imagefilm des Kreises.

Das fünfminütige Werk aus dem Hause der Mainzer „Formatfabrik“ zeigt Bilder aus allen Bereichen des Kreises – ob Süden, Norden, Mitte, ob Mittelrhein, Nahe, Rheinhessen. Abgebildet sind Weinberge, Wälder, der Rhein und die Burgen, die Themen Wirtschaft, Tourismus, ÖPNV und vor allem die Menschen – einfach alles, was den Landkreis Mainz-Bingen so ausmacht.